+
Ähnlich wie die Gemälde von Sandro Botticelli, hier ausgestellt in Frankfurt am Main, soll auch das wertvolle Gemälde Tizians Besucher anziehen.

Zweijährige Leihgabe

Wertvolles Tizian-Gemälde in Augsburg

Augsburg - Fast 500 Jahre alt ist das Gemälde, das das Augsburger Schaetzerpalais ab sofort zeigt. Es ist ein Werk des venezianischen Künstlers Tizian und zeigt das Jesuskind im Kreise weiterer Heiligen.

Das Augsburger Schaetzlerpalais zeigt ab sofort ein wertvolles Gemälde des venezianischen Künstlers Tiziano Vecellio aus dem 16. Jahrhundert. „Die heilige Familie mit dem Johannesknaben und Heiligen“ kommt als zweijährige Leihgabe einer Kunststiftung aus den USA nach Augsburg, wie die Stadt am Freitag mitteilte.

Das Bild ist vermutlich um 1535 in der Werkstatt des Künstlers in Venedig entstanden. Bislang war es nur selten der Öffentlichkeit zugängig. Das Gemälde zeigt das Jesuskind auf dem Schoß seiner Mutter, umgeben von Johannes dem Täufer und weiteren Heiligenfiguren.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare