Westernstadt nach Insolvenz wieder geöffnet

Eging am See - Die niederbayerische Westernstadt Pullman City wird nach einer Insolvenz am 16. April wieder geöffnet. Woher das Geld plötzlich kommt und was dahinter steckt:

Sechs regionale Investoren hätten den 1997 in Eging am See (Landkreis Passau) eröffneten Freizeitpark gerettet, teilten die neuen Betreiber am Freitag mit. In den kommenden Jahren sollen rund zwei Millionen Euro investiert werden. Zunächst würden rund 100 Mitarbeiter in Pullman City mitarbeiten. Teilweise waren die Männer und Frauen dort bereits vor der Pleite beschäftigt. Der Westernpark hat nach Angaben der Betreiber bislang 4,5 Millionen Gäste angelockt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare