+
Sprung in den kalten Eisbach, wie hier im Jahr 2012. Wann kommt endlich der Sommer?

Nach dem verregneten Sommeranfang

40 Grad: Wird's nächste Woche wirklich so heiß?

  • schließen

München - Nach dem verregneten Sommeranfang könnte uns zum Monatswechsel endlich der langersehnte Hochsommer bevorstehen. Sogar von Temperaturen von bis zu 40 Grad ist die Rede.

Der kalendarische Sommeranfang am 21. Juni hätte kaum schlechter sein können. Nachdem auch schon der meteorologische Start in den Sommer am 1. Juni ins Wasser gefallen war, bescherte uns die Wetterfee am Sonntag das gleiche Trauerspiel. Dunkle Wolken, Temperaturen kaum über der 20-Grad-Marke und vielerorts Schauer. Die wärmste Jahreszeit stellt man sich wahrlich anders vor.

Und so geht es zum Start in die neue Woche auch erst mal weiter, weiß Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. Otto heißt das Tief, das für die kühlen Temperaturen und die dicke Wolkenschicht verantwortlich ist, die Montag und Dienstag erneut Regen bringen. Aber Mitte der Woche wird der Regen zumindest wärmer, und zum Wochenende kündigen sich sogar Werte von knapp 30 Grad an. Dauerhafter Sonnenschein oder gar stabiles Sommerwetter ist aber auch dann nicht in Sicht, so Jung. Denn jedes sonnige Intermezzo wird rasch von Gewittern und Schauern beendet.

So wird das Wetter in der kommenden Woche:

Dienstag: 15 bis 20 Grad, Aprilwetter mit vielen Schauern

Mittwoch: 14 bis 24 Grad, Sonne und Wolken, etwas Regen

Donnerstag: 19 bis 26 Grad, viele Wolken, ab und zu am Nachmittag Schauer

Freitag: 18 bis 28 Grad, anfangs freundlich, später neue Schauer und auch Gewitter

Samstag: 20 bis 27 Grad, wer Grillen oder Baden möchte, bitte am Vormittag erledigen, nachmittags schon wieder Schauer und Gewitter im Anmarsch

Sonntag: 18 bis 27 Grad, mal Sonne, mal Wolken, dazwischen immer wieder Schauer und Gewitter

So wird das Wetter in Ihrer Region

40 Grad zum Monatswechsel?

Hoffnungen auf einen richtigen Sommereinbruch können wir auf den Monatswechsel richten. Längerfristige Wettermodelle halten für Juli sogar eine mehrtätige Periode von bis zu 40 Grad für möglich. Derartige Extremprognosen sieht Wetterexperte Jung zwar skeptisch. Dennoch dürften die Thermometer zum Monatswechsel endlich über 30 Grad klettern. Vielleicht beginnt er dann, der langersehnte Hochsommer.

So wird der Siebenschläfertag

Spannend wird es übrigens am 27. Juni, denn dann ist Siebenschläfertag. "Wie das Wetter am Siebenschläfertag, so es in den kommenden sieben Wochen bleiben mag“, sagt die Bauernregel. In diesem Jahr würde das wie bereits erwähnt, einen Mix aus sommerlichen Temperaturen samt Gewittern und Schauern bedeuten.

vh

Meistgelesene Artikel

Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Nach dem Fund einer Bombe hat die Polizei die A3 am Dienstagabend gesperrt. Autofahrer hatten mit Einschränkungen zu kämpfen.
Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Hunderte Menschen hatten sich versammelt, um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Die Aktion „Künstler mit Herz“ will einen geschundenen Begriff wieder aufpolieren und greift dazu auf ungewöhnliche Mittel zurück.
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren

Kommentare