Ingolstadt entlässt Walpurgis - Interims-Nachfolger steht fest

Ingolstadt entlässt Walpurgis - Interims-Nachfolger steht fest
+
Gummistiefel statt Badelatschen sind in dieser Woche angesagt. 

Wann die Sonne zurückkehrt

Nass und kalt: So lange macht der Sommer in Oberbayern Pause

Der Sommer legt eine Pause ein. Zum Wochenstart ist es kühl in Bayern, in der Nacht auf Montag war es frisch mit zum Teil nur 14 Grad. Leider ist so schnell keine Besserung in Sicht. 

München - Zum Wochenstart müssen die Menschen im Freistaat T-Shirt und Sonnenbrille vorerst gegen Regenschirm und Jacke eintauschen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vom Montag wird es kühl und nass. Zudem war die Nacht zum Montag mit elf Grad in Hof und Weiden in der Oberpfalz recht frisch. Etwas wärmer war es im Allgäu - hier verzeichnete der DWD in Kempten und Oberstdorf 14 Grad; in München waren es 16 Grad.

Bis zum Dienstag rechneten die Experten mit Regen und örtlichem Starkregen. Dabei könnten am Alpenrand und im Oberpfälzer Wald bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter fallen, hieß es. 

Auch für Mittwoch verspricht der Wetterradar nichts Gutes: Der Tag ist trüb und es regnet teils anhaltend und ergiebig. Eine Jacke sollte dabei sein: Die Höchstwerte liegen zwischen 13 und 16 Grad.

Am Donnerstag wird es wieder wärmer - und am Wochenende soll der Sommer zurückkehren. Dann können die Gummistiefel erstmal ausgiebig trocknen. 

34 Grad! Bei der Hitze werden selbst die Münchner narrisch

dpa/kg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Überfälle auf Bank und Bäckerei - Täter flüchtig
In Saal an der Saale wurde am Dienstagmorgen eine Bank überfallen. Eine Stunde später ereignete sich in Nüdlingen ein versuchter Überfall auf eine Bäckereifiliale. Der …
Überfälle auf Bank und Bäckerei - Täter flüchtig
Forstbesitzer in Niederbayern: „Wir haben im Wald geheult“
Über Generationen aufgebauter Waldbestand – vernichtet in einer halben Stunde: Das schwere Unwetter vom Freitag hat besonders den Landkreis Passau und die dortigen …
Forstbesitzer in Niederbayern: „Wir haben im Wald geheult“
Für mehr Sicherheit: Massiver Ausbau der Videoüberwachung in Bayern
Mit einem massiven Ausbau der Videoüberwachung in allen Bereichen des öffentlichen Lebens in ganz Bayern will die Staatsregierung die Sicherheit im Freistaat weiter …
Für mehr Sicherheit: Massiver Ausbau der Videoüberwachung in Bayern

Kommentare