+

Am Wochenende wird es wieder sommerlich

Die Sonne kommt zurück! Hoch Lajana im Anmarsch

  • schließen

Wiesbaden - Am Wochenende haben wir zu spüren bekommen, dass der Herbst endgültig da ist. Hoch Lajana allerdings bringt wieder warme und sonnige Tage.

Update vom 09. September: Am nächsten Wochenende kommt der Sommer nochmal zurück. Das Comeback hält pünktlich zum letzten Wochenende der bayerischen Freibadsaison Einzug. Es lohnt sich also den Grill und die Schwimmsachen einzupacken und sich auf das Wochenende zu freuen. Lesen Sie hier, wie das Wochenendwetter wird.

Bei kühlen Temperaturen unter 20 Grad und wenig Sonnenschein, ging bei vielen Leuten die Hoffnung auf eine Rückkehr des Sommers verloren. In den Alpen fiel der Schnee am Wochenende sogar bis auf 2000 Meter herab.

Doch trotz Schnees und Temperaturen weit ab von den 30 Grad, die wir noch am Wochenende zuvor erreichten, sollte man den Sommer noch nicht entgültig verabschieden. Denn es wird wieder wärmer!

Dafür verantwortlich ist Hoch Lajana. Aus Irland kommt das Hoch an der Ostsee an und lässt im Laufe der Woche die Temperaturen wieder steigen. Während es tagsüber dann angenehm warm wird, sollte man nicht vergessen eine Jacke einzupacken. Den die Nächte bleiben frisch.

So wird das Wetter in den kommenden Tagen in Deutschland

Dienstag: 16 bis 22 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel, im Nordwesten Schauer möglich  

Mittwoch: 17 bis 23 Grad, mal Sonne, mal Wolken, weitgehend trocken  

Donnerstag: 19 bis 23 Grad, immer wieder lacht die Sonne zwischen den Wolken hervor, meist trocken

Freitag: 18 bis 22 Grad, mal Sonne, mal Wolken, im Westen nachmittags Schauer möglich  

Samstag: 17 bis 23 Grad, erst überwiegend freundlich, später einzelne Schauer  

Sonntag: 20 bis 26 Grad, angenehm warm, mal Sonne, mal Wolken  

Montag: 20 bis 27 Grad, lokal noch mal spätsommerlich warm, später einzelne Schauer, lokal mit Blitz und Donner  

Dienstag: 17 bis 26 Grad , aus Westen ziehen Regenwolken auf, sonst noch mal freundlich

So wird das Wetter in den kommenden Tagen in Bayern

In Bayern ist es heute noch recht kühl bei Temperauren zwischen 12 und 17 Grad. Besonders im Norden zieht es am heutigen Montag kaum auf. Stattdessen gibt es zeitweilig Regen.

Aber schon am Dienstag dürfen wir uns in Bayern auf Temperaturen bis 20 Grad freuen. Am Wochenende wird die 20 Grad-Marke dann auch in Bayern wieder überschritten und es wird wesentlich sonniger. Samstag und Sonntag ist es bei 21 und  23 Grad bei Sonnenschein und vereinzelten Wolken dann wieder sommerlich warm.

Wird der Winter ähnlich außergewöhnlich wie der Sommer?

''Nach einer ganzen Reihe von zu trockenen Monaten wächst für das Winterhalbjahr die Wahrscheinlichkeit für einen sehr feuchten Verlauf, um das Regendefizit zumindest teilweise auszugleichen. Es wäre nicht verwunderlich: die Natur gleicht irgendwann alles wieder aus'', meint Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net.

Das ist aber nur möglich, wenn die Luft viel Feuchtigkeit herantransportiert. Doch was bedeutet das für den Winter? Dass er überdurchschnittlich mild ausfallen müsste. Und genau solch einen milden Winter prophezeien die Berechnungen des amerikanischen Langfristenmodells CFS auch vor. Ob uns in Deutschland ein verregneter Winter bevorsteht lässt sich allerdings zu diesem Zeitpunkt noch nicht mit aller Gewissheit sagen.

mpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare