+
Nach dem ersten Schnee auf der Zugspitze wird es ab Dienstag in Bayern wieder wärmer.

Altweibersommer bahnt sich seinen Weg

Schnee war's! Ab Dienstag wird es wieder wärmer

München - Noch vor dem kalendarischen Herbstanfang liegt in Bayern der erste Schnee. Im Laufe der Woche soll es aber wieder deutlich wärmer werden.

Update vom 09. September: Die letzten Tage waren herbstlich kühl, doch Bayern darf sich auf das kommende Wochenende freuen. Besonders empfehlenswert: Dieses Wochenende ist das Letzte an dem die Freibäder geöffnet haben. Also nicht lange überlegen und die warmen Temperaturen genießen. Wie das Wetter in Bayern in den kommenden Tag wird, lesen Sie hier

Update vom 07. September: Nach der Hitzewelle sorgten die kühlen Temperarturen vom Wochenende für Herbst-Stimmung in Bayern. Doch schon zum kommenden Wochenende soll es wieder deutlich wärmer werden - dank Hoch Lajana. Alles weitere zum Wetter in den kommenden Tagen finden Sie hier.  

Auf der Zugspitze seien am Sonntagmittag drei Zentimeter Schnee gemessen worden, bei Temperaturen von minus fünf Grad, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes in München. Generell sei es derzeit in Bayern kälter als gewöhnlich. In München betrug die Temperatur am Sonntag 11 Grad, in Nürnberg 12 Grad. Die höchsten Werte wurden in Unterfranken mit 14 Grad registriert.

Zum Wochenbeginn kommt es in einigen Regionen zu Schauern bei 16 bis 17 Grad. Erst am Dienstag kommt Bayern unter den Einfluss eines Hochdruckgebietes. Dann sollen die Temperaturen an Donau und Untermain auf Werte von etwa 20 Grad ansteigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag

Kommentare