+
Es wird regnerisch, grau und ganz schön kalt in Bayern. 

Goldener Herbst vorerst zu Ende

Bayern-Wetter: Temperatursturz bringt ersten Frost und Schnee

  • schließen

München - Während in Moskau bereits der erste Schnee fällt, müssen sich auch die Bayern auf Kälte und Scheibenkratzen einstellen. Das Wetter wird herbstlich-kalt. 

"Zapfig wird's!", würde der Bayer jetzt sagen. Und er hat recht. Bereits in den letzten Tagen haben die Bayern ihre dickeren Klamotten aus dem Schrank geholt und sich über das ständig wechselnde Wetter aufgeregt. Morgens ist es kalt, mittags sonnig und warm und am Abend wieder bitterkalt und regnerisch. Ja, so sieht der Herbst in Bayern aus. Wer sich über diese wechselnden Wetterzustände nur ärgert, bekommt jetzt gute Nachrichten: Schon bald bleibt es einfach den ganzen Tag kalt und grau. 

Wetter in Bayern und München: Grau und kalt

Der goldene Herbst mit seinen bunt leuchtenden Bäumen im Sonnenschein hat uns vorerst verlassen. Während es in Moskau bereits den ersten Schnee auf den Straßen gibt, werden wir noch verschont - vorerst. Denn die Minusgrade stehen schon parat.

Wetter in Bayern: Die nächsten Tage im Überblick

  • Am Freitag wechseln sich Sonne und Wolken etwas ab. Im Tagesverlauf werden zwischen 14 und 18 Grad erreicht, allerdings kühlt es in der Nacht auf bis zu acht Grad ab. In den Bergen überwiegen leider die Wolken und lassen lediglich Höchstwerte zwischen einem und acht Grad zu. 
  • Am Samstag bleiben die Temperaturen ähnlich kühl. Unter der bayerischen Wolkendecke fallen die Temperaturen weiter auf elf bis 17 Grad. In den Bergen gibt es sogar bereits Minusgrade.
  • Am Sonntag wird das Wochenendwetter auch nicht sonniger. Die Wolken bleiben hartnäckig am bayerischen Himmel und die Temperaturen liegen nur noch zwischen zehn und 15 Grad. In der Nacht sogar nur noch zwischen drei und fünf Grad und in den Bergen sogar bei Minus fünf Grad.
  • Am Montag bleiben die Temperaturen zwischen elf und 15 Grad, dafür blinzelt ab und zu die Sonne durch die vielen Wolken in Bayern hindurch. 

Wetter in Bayern und München: Am Mittwoch erster Schnee

Auch den Rest der nächsten Woche bleibt es unbeständig mit vielen dunklen Wolken über Bayern. Die Temperaturen bleiben im kühlen Bereich und Wetterexperte Dominik Jung von wetter.net rät, die Scheibenkratzer bereit zu halten und das Scheibenwischwasser vorsichtshalber mit Frostschutz zu mischen, denn der erste Frost kündigt sich an. Wer mit dem Auto zur Arbeit fährt, sollte also in der kommenden Woche lieber ein paar Minuten früher aus dem Haus gehen. 

Doch nicht nur das: Am Mittwoch soll es sogar bis auf 600 Meter runter den ersten Schneeregen geben. Gut also, dass die Winterjacken schon ausgepackt sind! Und der Sommer 2015 war ja eigentlich auch intensiv genug.

mt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt

Kommentare