+
Regen gehört in Oberbayern noch dazu. Ab der neuen Woche macht er aber den Weg frei für den Sommer.

Wann der Sommer nach Bayern kommt

Wetter-Prognose: Experte hat gute Nachrichten

  • schließen

Wiesbaden - Regen, Wind, Kälte. Und das im Mai! Den Bayern reicht's, sie wollen Sonne, Wärme, Biergartenwetter! Wann dürfen wir endlich Jacken und Schirme wegpacken? Hier sind die Aussichten.

Dieses Wetterjahr hat irgendwie sein ganz eigenes Drehbuch. Der Winter viel zu warm und trocken - Gift für Skifahrer und Wintersportorte. Und dann, wenn man sich die Sonne wünscht: Wolken, Regen, Kälte. Die Biergartenbetreiber ächzen, die Bayern frieren. Was ist nur los mit dem Wetter? Und vor allem: Wann kommt endlich der Sommer?

Die Generalprobe des Sommers steht kurz bevor

Diplom-Metereologe Dominik Jung vom Online-Portal wetter.net hat gute Nachrichten - endlich: "Der Sommer gibt seine Generalprobe!" Trotz einiger Unsicherheiten bleibe es dabei: In den kommenden Tagen wird es zunehmend freundlicher und spürbar wärmer. Schon das Wochenende schaut in weiten Teilen Deutschlands ganz gut aus, meint der Wetterexperte.

Ein bisschen länger warten müssen aber - mal wieder - die Bayern. Denn da gebe es einen kleinen Spielverderber: Das Tief Yvette. "Und das wird besonders alle Menschen im Südosten Bayerns ärgern", prophezeit Jung.

In Bayern am Wochenende noch trüb

Ganz so schlimm wie in Österreich und in Teilen Osteuropas wird es bei uns aber nicht. "Tief Yvette saugt aus dem Mittelmeer feuchte Luft an, und das ganze regnet sich dann über Österreich und den Anrainerstaaten aus", erklärt der Wettermann. Doch einige Wolkenfelder würden eben am Wochenende auch den Sprung nach Bayern schaffen. Stellenweise ist etwas Regen dabei, die Temperaturen bleiben meist noch unter 20 Grad. Unwetter werde es aber keine geben.

Nächste Woche bis zu 30 Grad

Pünktlich zum Start in die neue Woche haben es dann auch die Bayern geschafft. "Dann sind sogar großflächig Höchstwerte von über 25 Grad drin", verkündet Jung. "Am Mittwoch kann dann sogar die 30-Grad-Marke geknackt werden." Und - man mag es kaum glauben - dieses Wetter wäre für die Jahreszeit zu warm. Noch besser: Nach aktuellen Berechnungen könne diese Wetterlage bis mindestens Ende Mai anhalten, sagt Wetterexperte Jung. "Derzeit deutet einiges auf eine nachhaltige Umstellung zu sommerlichem Wetter hin."

Den bis dato letzten metereologischen Sommertag mit mehr als 25 Grad gab es übrigens im April ... Dieses Wetterjahr hat eben sein ganz eigenes Drehbuch. Bleibt zu hoffen, dass der Sommer nach geglückter Generalprobe die Bayern noch mit vielen sonnigen Vorstellungen verwöhnt. Und gegen die eine oder andere Zugabe hätten die meisten sicher auch nichts einzuwenden.

Sebastian Grauvogl

Die aktuelle Vorhersage

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Wüste Beschimpfungen bis hin zu Morddrohungen: Bambergs Erzbischof Ludwig Schick war in den vergangenen Jahren immer wieder Opfer von Hetze im Netz. Nun kommt es zum …
Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern

Kommentare