+
Anstehen am Sprungtrum: Junge Burschen springen in Utting in den Ammersee.

Wetter

Sommer, Sonne, Superlaune - nur, wie lange noch?

München - Ein traumhaftes Ferienwochenende für alle Schulkinder, ein herrliches verlängertes Sonnen-Wochenende für alle, die derzeit arbeiten müssen: Nach Kälte und Regen verwöhnten die vergangenen Tage alle Sonnenhungrigen. Wie lange es noch so bleiben soll.

Ansturm auf die bayerischen Badeseen, Prozessionen zum Feiertag „Mariä Himmelfahrt“ in herrlichstem Sonnenschein und Gedränge selbst auf den Bergen. Wer am traumhaften Sommer-Wochenende die Münchner Hausberge ansteuerte, stand nicht nur auf dem Weg dorthin mit dem Auto im Stau – selbst beim Wandern und Klettern bildeten sich lange Schlangen.

So drängten sich die Wanderer schon vor dem Eingang der beliebten Höllentalklamm – es bildete sich eine lange Schlange. Fast eine Stunde mussten die Besucher am Sonntag warten, um überhaupt Einlass in die Klamm zu bekommen.

Bunte Kräuterbuschen brachten Mädchen in Kochel zur Kirche.

Im prallen Sonnenschein war auch der große Festzug des 71. Trachtler-Gaufestes in Partenkirchen schweißtreibend. 4500 Trachtler aus 31 Vereinen der Oberländer Vereinigung waren in die Marktgemeinde gekommen, um zünftig zu feiern. 7000 Zuschauer hatten ihre Gaudi. 

Bilder: So schön war das Gaufest in Partenkirchen

Beim traditionellen Heimattag an Mariä Himmelfahrt in Kochel (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) brachten Mädchen und Frauen die Kräuterbuschen zur Segnung in die Pfarrkirche. Nach dem Gottesdienst vergnügten sich die Menschen beim Seefest zur Musik der Blaskapelle Kochel. Friedlich startete auch das Dachauer Volksfest.

Bis zur Wochenmitte wenigstens soll es schön warm bleiben. Allerdings können sich vereinzelt Gewitter bilden. Die Temperaturen erreichen aber noch immer bis zu 28 Grad. Zum Wochenende muss man allerdings vermehrt mit Regen und deutlicher Abkühlung auf 9 bis 16 Grad rechnen.  

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Die Finanzsituation der Erzdiözese München und Freising kann sich sehen lassen. Der Generalvikar erklärt: Die Kirche müsse teure Wandlungsprozesse finanzieren.
Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Im Zivilprozess um den Entführungsfall Ursula Herrmann vor 37 Jahren wird sich das Landgericht Ausburg noch einmal mit dem zentralen Indiz beschäftigen.
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung
Es war gegen 12 Uhr als ein Autofahrer an einer Kreisstraße im Landkreis Kronach den Motorradfahrer in einem Graben entdeckte. Die Polizei rätselt über die Unfallursache.
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung
Flugtaxis sollen in Zukunft in Ingolstadt in die Luft gehen 
Der Raum Ingolstadt soll deutsche Modellregion für die Erprobung von Flugtaxis werden. Klingt verrückt, ist aber wahr.
Flugtaxis sollen in Zukunft in Ingolstadt in die Luft gehen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.