+
Anstehen am Sprungtrum: Junge Burschen springen in Utting in den Ammersee.

Wetter

Sommer, Sonne, Superlaune - nur, wie lange noch?

München - Ein traumhaftes Ferienwochenende für alle Schulkinder, ein herrliches verlängertes Sonnen-Wochenende für alle, die derzeit arbeiten müssen: Nach Kälte und Regen verwöhnten die vergangenen Tage alle Sonnenhungrigen. Wie lange es noch so bleiben soll.

Ansturm auf die bayerischen Badeseen, Prozessionen zum Feiertag „Mariä Himmelfahrt“ in herrlichstem Sonnenschein und Gedränge selbst auf den Bergen. Wer am traumhaften Sommer-Wochenende die Münchner Hausberge ansteuerte, stand nicht nur auf dem Weg dorthin mit dem Auto im Stau – selbst beim Wandern und Klettern bildeten sich lange Schlangen.

So drängten sich die Wanderer schon vor dem Eingang der beliebten Höllentalklamm – es bildete sich eine lange Schlange. Fast eine Stunde mussten die Besucher am Sonntag warten, um überhaupt Einlass in die Klamm zu bekommen.

Bunte Kräuterbuschen brachten Mädchen in Kochel zur Kirche.

Im prallen Sonnenschein war auch der große Festzug des 71. Trachtler-Gaufestes in Partenkirchen schweißtreibend. 4500 Trachtler aus 31 Vereinen der Oberländer Vereinigung waren in die Marktgemeinde gekommen, um zünftig zu feiern. 7000 Zuschauer hatten ihre Gaudi. 

Bilder: So schön war das Gaufest in Partenkirchen

Beim traditionellen Heimattag an Mariä Himmelfahrt in Kochel (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) brachten Mädchen und Frauen die Kräuterbuschen zur Segnung in die Pfarrkirche. Nach dem Gottesdienst vergnügten sich die Menschen beim Seefest zur Musik der Blaskapelle Kochel. Friedlich startete auch das Dachauer Volksfest.

Bis zur Wochenmitte wenigstens soll es schön warm bleiben. Allerdings können sich vereinzelt Gewitter bilden. Die Temperaturen erreichen aber noch immer bis zu 28 Grad. Zum Wochenende muss man allerdings vermehrt mit Regen und deutlicher Abkühlung auf 9 bis 16 Grad rechnen.  

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bis zu 16 Grad - und dann kommt Sturmtief „Helene“
Offizieller Frühlingsanfang ist eigentlich erst Mitte März. Aber diese Woche verabschieden sich der Winter und Frau Holle definitiv in den Urlaub. An den Alpen wird es …
Bis zu 16 Grad - und dann kommt Sturmtief „Helene“
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Eine unglaubliche Geschichte aus den Ostalpen: Ein Traunreuter musste mehrere Tage ohne Essen in einer Biwak-Hütte ausharren. 
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
Donnerstage sind schlimm, die A 8 ist schlimm – und am schlimmsten ist beziehungsweise war der Tag vor einem bestimmten Feiertag. Der ADAC hat seine Staubilanz 2017 …
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt
Beim Zusammenprall eines Kleintransporters mit einem Lastwagen auf der Bundesstraße 22 im Kreis Cham ist ein junger Mann gestorben.
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt

Kommentare