Frühlingshafte Temperaturen

War's das schon mit dem Winter in Bayern?

München - Beinah frühlingshaft muten die Temperaturen in Bayern aktuell an. Auf bis zu zwölf Grad klettert das Thermometer stellenweise. Wer Winter und Schnee will, muss sich gedulden.

Soll es das schon wieder gewesen sein mit dem Winter? Während das Nachbarland Österreich im meterhohen Schnee versinkt, klettern in Bayern die Temperaturen. Spitzenwerte von bis zu sieben Grad sagt der Deutsche Wetterdienst für Dienstag voraus.

Wetter in Unterfranken: Glätte durch gefrierende Nässe

Dabei hält sich vielerorts der Nebel den ganzen Tag. Lediglich im Bayerischen Wald zeigt sich die Sonne ab und an. Im nördlichen Franken und Schwaben kann es immer wieder regnen. Daher ist besonders in den Abendstunden vorsicht geboten, denn die Temperaturen sinken auf +1 Grad in Unterfranken und auf bis zu -5 Grad in einigen Alpentälern - Glätte durch gefrierende Nässe oder Reif sind die Folge.

Statt Winter und Schnee gibt's Föhn und zwölf Grad plus

Auch am Mittwoch klettern die Temperaturen eher, als dass sie fallen. Am östlichen Alpenrand werden dank Föhn bis zu zwölf Grad erreicht. Dabei lockern die Wolken gebietsweise auf und die Sonne zeigt sich immer wieder. In den Alpentälern gibt es teils stürmische Böen um Süd. In der Nacht zum Donnerstag kommt der zeitweilige Regen unter Abschwächung nach Ost- und Südbayern voran, wobei dort stellenweise Glatteis auftreten kann. Oberhalb etwa 800 bis 1000 m fällt Schnee. Nach Mitternacht lässt der Niederschlag von Westen langsam nach und die Wolken lockern auf.

So wird das Wetter in Ihrer Region

So wird das Wetter in Ihrer Region

Ähnlich geht es am Donnerstag und Freitag weiter, die Temperaturen können in den zweistelligen Plusbereich steigen. Es kann immer wieder regnen. Am Freitagabend lassen die Niederschläge von Unterfranken langsam nach. Die Höchstwerte liegen zwischen 5 Grad im Vogtland und 11 Grad an der Salzach. Der Wind weht mäßig zunächst aus südlichen, später aus westlichen Richtungen. Dabei treten zeitweise starke bis stürmische Böen auf.

Schnee gibt's derzeit nur in Österreich

Wer das Wochenende also im Pulverschnee verbringen will, wird einen etwas längeren Anreiseweg auf sich nehmen müssen. Wer einen Ausflug ins schneereiche Österreich unternehmen möchte, sollte sich vorher über eventuelle Unwetterwarnungen vor Ort erkundigen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt

Kommentare