Es bleibt ungemütlich

Wetter-Frust statt Frühling: Regen und Schnee in Bayern

München - Nach dem nasskalten Start in die Ostertage wird das Wetter in Bayern auch in den kommenden Tagen alles andere als frühlingshaft.

Update vom 21. Juni 2017: Der Sommer hat München und die umliegenden Landkreise fest im Griff - so fest, dass der Deutsche Wetterdienst schon eine Warnung vor Hitze und hoher UV-Strahlung herausgegeben hat. In unserem News Blog erfahren Sie, wie sich das Wetter und die Hitze in Bayern weitergeht

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) bringen nordwestliche Strömungen kühle Luft und Schauer in den Freistaat. Die Temperaturen bleiben im einstelligen Bereich, es kommt immer wieder zu Niederschlägen.

50 Zentimeter Neuschnee in den Alpen

Auch Schnee erwarten die Meteorologen. In der Nacht auf Ostermontag sinkt die Schneefallgrenze auf 800 Meter. In den Alpen wird ab 1000 Metern mit bis zu einem halben Meter Neuschnee gerechnet. „Die Lawinengefahr steigt dann entsprechend“, sagte Christian Ehmann vom DWD am Sonntag.

Mitte der Woche gibt es Schnee

Auch für Südbayern rechnen die Wetterexperten für Mitte der Woche mit vereinzelten Schneefällen. Zum Wochenende steigen die Temperaturen dann langsam. „Es wird insgesamt wärmer, aber der richtige Frühling wird noch etwas auf sich warten lassen.“

Auch das Osterwochenende hat uns nicht gerade mit Sonne verwöhnt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Eine Tragödie hat sich in der Nacht im Landkreis Bamberg abgespielt: Ein 18-Jähriger überfährt einen 14-jährigen Buben in einer Tempo-30-Zone - mutmaßlich betrunken und …
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Einen gehörigen Schock hat dieser Autofahrer erlitten. Er hielt einen am Straßenrand schlafenden Betrunkenen für eine Leiche.
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.