Kleine Hitzewelle im April?

München - Ob's schon zum Baden reicht? Eins ist sicher: Es wird warm, sehr warm. Bis zu 30 Grad sagen Wetter-Experten am Freitag für den Freistaat voraus. Die Prognose:

Sonnig und warm, mit sommerlichen Temperaturen bis maximal 30 Grad. So wird es am Freitag in Bayern aussehen. Zumindest sagt das sogenannte amerikanische Modell diese Hitze voraus. Denn es gibt drei unterschiedliche Wetter-Modelle, die Meteorologe Marco Manitta vom Deutschen Wetterdienst für die Prognose zur Verfügung hat. Das amerikanische, das europäische und das deutsche. Das amerikanische ist dabei das optimistischste Modell, das deutsche das pessimistischste. Aber immerhin: „Betrachtet man das deutsche Modell, bleibt es die ganze Woche wechselhaft mit 25 Grad“, sagt Manitta. Das europäische liegt irgendwo dazwischen.

Aus den unterschiedlichen Daten berechnet der Meteorologe einen Durchschnittswert – unser Wetter. „Aber alle Modelle haben gemeinsam, dass es diese Woche auf jeden Fall wärmer wird“, sagt er. Temperaturen über 20 Grad seien sicher, weil warme Luft aus Nordafrika zu uns dringe. Ein wenig gewagter ist dagegen die Wettervorhersage des Internet-Dienstes www.wetter.net. Deren Meteorologe Christian Jung spricht sogar von einem „Hitzetag“ am Freitag. „Die Wetterlage macht einen dicken Temperatursprung nach oben“, sagt Jung – Gewittergefahr inklusive.

Die Entwicklung in Richtung Sommer beginnt schon am Mittwoch: Während es am Dienstag noch überwiegend bewölkt und regnerisch sein soll, setzt sich am Mittwoch von Süden her schon sonniges, wärmeres Wetter durch. Ab Donnerstag ist es bayernweit überwiegend freundlich mit viel Sonnenschein. Nach dem sommerlichen Freitag wird das Wetter allerdings wieder schlechter – und auch kälter.

So wird das Wetter in München und Bayern

Die Saison ist eröffnet: Die schönsten Biergärten

Patrick Wehner

Rubriklistenbild: © pa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Die Finanzsituation der Erzdiözese München und Freising kann sich sehen lassen. Der Generalvikar erklärt: Die Kirche müsse teure Wandlungsprozesse finanzieren.
Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Im Zivilprozess um den Entführungsfall Ursula Herrmann vor 37 Jahren wird sich das Landgericht Ausburg noch einmal mit dem zentralen Indiz beschäftigen.
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung
Es war gegen 12 Uhr als ein Autofahrer an einer Kreisstraße im Landkreis Kronach den Motorradfahrer in einem Graben entdeckte. Die Polizei rätselt über die Unfallursache.
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung
Flugtaxis sollen in Zukunft in Ingolstadt in die Luft gehen 
Der Raum Ingolstadt soll deutsche Modellregion für die Erprobung von Flugtaxis werden. Klingt verrückt, ist aber wahr.
Flugtaxis sollen in Zukunft in Ingolstadt in die Luft gehen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.