Wintereinbruch

Tief "Emma" sorgt für reichlich Schnee

München - Tief "Emma" bringt zum Wochenende Schnee und Kälte nach Bayern. Wintersportfans können sich freuen.

In der bisher kältesten Nacht dieses Winters ist das Thermometer in Bayern teils weit unter null Grad gefallen. Richtig frostig wurde es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mit minus 17 Grad auf Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze. Nicht ganz so kalt war es auf dem Großen Arber mit minus sechs Grad.

Schnee fiel in der Nacht auf Freitag vor allem am Alpenrand und im Bayerischen Wald. Für Freitag rechnet der Deutsche Wetterdienst in den Gebirgen mit bis zu 15 cm Neuschnee. Vereinzelt verzeichnete die Polizei im Freistaat glatte Straßen. Richtig Winter wird es am Wochenende: „Ab Samstag schneit es vor allem im Süden bis in niedere Lagen“, sagte ein Sprecher des DWD am Freitagmorgen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diebe stehlen Traktoren und flüchten von Gelände
Velburg - Diebe haben drei Traktoren im Gesamtwert von 250.000 Euro von dem Betriebsgelände einer Firma für Agrartechnik in Velburg in der Oberpfalz entwendet.
Diebe stehlen Traktoren und flüchten von Gelände
Einbrecher plündert Spardosen von Kindern
Bad Königshofen im Grabfeld - Während die Familie nicht zu Hause war, stieg ein Einbrecher in Unterfranken in ein Haus und nahm mit, was er in die Finger bekommen …
Einbrecher plündert Spardosen von Kindern
Rätselhafter Tod: Radfahrer stirbt nach Zusammenbruch
Der Tod eines Radfahrers im mittelfränkischen Roth gibt der Polizei ein Rätsel auf. Der Mann starb nach einem Zusammenbruch auf offener Straße. Seine Identität konnte …
Rätselhafter Tod: Radfahrer stirbt nach Zusammenbruch
Autofahrer (19) stirbt wegen kaputten Auspuffrohrs
Hohenaltheim - Ein defektes Auspuffrohr hat einen Autofahrer das Leben gekostet. Das teilte die Polizei am Montag mit. Der leblose 19-Jährige war am Donnerstag tot …
Autofahrer (19) stirbt wegen kaputten Auspuffrohrs

Kommentare