+
Ist schon Frühling? Temperaturen klettern auf über 14 Grad - der Winter macht Pause.

Winter macht Pause

Bis zu 16 Grad - und dann kommt Sturmtief „Helene“

Offizieller Frühlingsanfang ist eigentlich erst Mitte März. Aber diese Woche verabschieden sich der Winter und Frau Holle definitiv in den Urlaub. An den Alpen wird es föhnig.   

München -  Mütze und Daunenjacke können am Mittwoch im Schrank bleiben. Das Wetter in Bayern ist auf Frühling eingestellt. Der Grund: Warme Luft aus Spanien strömt am Rande einer Tiefdruckzone über Nordwesteuropa nach Bayern. Wetterexperten erwarten Temperaturen bis zu 16 Grad. 

Vereinzelt fällt noch Regen, aber im Tagesverlauf wird es am Mittwoch zunehmend freundlich. In den Alpen scheint die Sonne. Also, ab nach draußen und die Sonne genießen. Denn lange bleibt der Frühling nicht.

Sturmtief „Helene“ im Anmarsch

Ein Sturmtief namens „Helene“ ist im Anmarsch. Nach dem sehr warmen Mittwoch wird es stürmisch und wieder kälter, meint auch Wetterexperte Dominik Jung. Der Deutsche Wetterdienst DWD warnt vor markanten Sturmböen an der Küste und in höheren Lagen: Am Donnerstag vor allem in Hochlagen über der Mitte und im Südwesten Sturmböen, Bft 8 bis 9. Auf dem Brocken und dem Feldberg (Schwarzwald) teils schwere Sturmböen oder orkanartige Böen. 

Auf höheren Alpengipfeln ist schon am Nachmittag zeitweise mit stürmischen Böen mit bis zu 70 km/h zu rechnen.

Wetter in Bayern: Aussichten am Donnerstag 

In der Nacht zum Donnerstag gibt es zwischen Alpen und Bayerwald bei leichtem Frost örtlich Glätte durch Reif. Mit Nebel (Sichtweiten unter 150 Meter) müssen Autofahrer in Niederbayern rechnen. Sturmböen sind auf höheren Alpengipfeln zu erwarten. 

ml/Video: Glomex

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare