+
Sommerlicher Herbst in München.

Vorhersage im News-Ticker 

Goldener Spät-Herbst geht weiter, aber die Temperaturen sinken

Der goldener Spät-Herbst geht weiter, aber so langsam sinken die Temperaturen. Wie wird das Wetter in Bayern in den kommenden Tagen? Alle News im Ticker.

  • Der Oktober zeigt sich von seiner goldenen Seite. 
  • Dank Hoch „Victor“ feiert der Sommer mitten im Oktober ein kleines Comeback.
  • In ganz Bayern scheint die Sonne, allerdings sinken die Temperaturen jetzt stetig.

Der goldene Spätherbst geht weiter

Update 16. Oktober: Das sommerliche Wetter im Oktober bleibt Bayern auch die kommenden Tage erhalten. Bis mindestens Ende der Woche noch sagen die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) Sonne satt voraus. Die Temperaturen sinken allerdings langsam auf um die 20 Grad, am Wochenende werden dann nur noch Höchsttemperaturen von rund 18 Grad erwartet. 

Sturm „Leslie“ erreicht Portugal

Update 14. Oktober: Der Sturm „Leslie“ hat in der Nacht zu Sonntag die portugiesische Westküste erreicht. Die Windgeschwindigkeiten gingen laut Nationalem Hurrikan Zentrum in Miami auf 110 Stundenkilometer zurück, der Hurrikan wurde zu einem tropischen Wirbelsturm herabgestuft. „Leslie“ werde im Laufe des Sonntags weiter ins Inland und auch über Spanien ziehen, hieß es in der Prognose. In Böen könnte die Windgeschwindigkeit auch bei über 110 Stundenkilometern liegen. Am Sonntagabend werde der Sturm voraussichtlich abgezogen sein. Gewarnt wurde auch vor starken Regenfällen, die zu Überflutungen führen könnten.

Laut Wetterdienst Kachelmannwetter wurden am späten Samstagabend an der Landspitze Cabo Carvoeiro nördlich von Lissabon 100 Stundenkilometer gemessen. Vor wenige Tagen erst war Mallorca von einem verheerenden Unwetter heimgesucht worden.

Lebensgefährlicher Hurrikan steuert auf Europa zu 

Update vom 13. Oktober 2018, 14.29 Uhr: Auf Europa steuert ein Hurrikan zu. Er wird in der kommenden Nacht als Hurrikan der Stufe 1 auf die Küste Portugals treffen. Das bedeutet, dass man in Portugal ab Mitternacht mit Böen zwischen 130 und 150 km/h rechnen muss. Direkt an der Küste kann es sogar Böen bis 200 km/h geben, es besteht Lebensgefahr. Anschließend wird sich der Hurrikan abschwächen und als Sturmtief weiter nach Spanien ziehen. 

Wetter in Bayern: So geht es weiter

In Bayern hat sich der Herbst hat sich am Samstag von seiner schönen Seite gezeigt. Bei reichlich Sonne und vielerorts Temperaturen von deutlich über 20 Grad konnten die Menschen eine angenehme Zeit im Freien verbringen. Die höchsten Temperaturen verzeichneten die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) dabei in Bamberg mit 25,5 Grad und in Würzburg mit 25,1 Grad, wie ein Sprecher am Samstag sagte. 

Noch bis am späten Nachmittag sei es zudem möglich, dass die Temperaturen die erwarteten 27 Grad etwa in Bamberg oder anderen Teilen Frankens und am Main erreichen. Für den Wahlsonntag rechnen die Wetterexperten ebenfalls mit hohen Temperaturen und einem meist wolkenlosen Himmel über Bayern. Die Temperaturen sollen Werte zwischen 21 und 26 Grad erreichen.

Sommerliches Wetter im Oktober 

Update vom 12. Oktober: In der Früh waren einige schon mit Mütze und Handschuhen unterwegs. Die Klamotten können heute und am Wochenende jedenfalls tagsüber im Schrank bleiben. Denn der Sommer feiert in ganz Bayern ein kleines Comeback. 

Die Sonne scheint im Freitag im ganzen Freistaat. Temperaturen bis 27 Grad werden erwartet, teilte der Deutsche Wetterdienst am Freitag mit.  „Ungewöhnlich warm“ wird es demnach in Mittel- und Unterfranken. Am Fichtelgebirge und im Bayernwald liegen die Höchstwerte bei 22 Grad.

Wetteraussichten für das Wochenende in Bayern und München

Am Samstag setzt sich das schöne Wetter fort. Bei Sonnenschein in allen Regionen liegen die Höchstwerte am Fichtelgebirge bei 20 Grad; an Main und Pegnitz rechnen die Meteorologen mit 26 Grad. Am Sonntag zeigt sich die Sonne schon ab Vormittag und beschert den Menschen Temperaturen von 19 bis 25 Grad.

Die neue Woche startet in Franken zeitweise mit leichtem Regen und dichten Wolken. In Südbayern und der Oberpfalz bleibt es aber weitestgehend sonnig. Die Temperaturen liegen am Montag zwischen 14 Grad im Frankenwald und 22 Grad am Inn.

Wetter in Bayern und München: Warnung vor Starkregen

Update vom 1. Oktober 2018, 10 Uhr:

Der Oktober beginnt ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Starkregen in Oberbayern und der Region München. Innerhalb von sechs Stunden werden gebietsweise zwischen 25 und 35 Litern Niederschlag erwartet. In den Alpen kommt es zu Dauerregen - bis heute Abend kann es lokal eine Niederschlagsmenge von 60 Litern pro Quadratmeter geben. Ab einer Höhenlage von 1500 Metern sind bis zu fünf Zentimeter Neuschnee zu erwarten, aber einer Höhenlage von 1800 Metern sogar bis zu 15 Zentimeter.

Wetter in Bayern und München: Ab Mittwoch wird‘s besser

Mitte der Woche stabilisiert sich das Wetter allerdings. Zum Wochenende steht mit Temperaturen bis zu 17 Grad und Sonne der Goldene Herbst in den Startlöchern. Oktoberfest-Besucher können also das letzte Wochenende noch einmal richtig genießen. Wie das Wetter zur Wiesn wird, berichten wir auch in unserem Oktoberfest-Ticker.

Alle weiteren Wetter-News der vergangenen Tage können Sie in unserem News-Ticker nachlesen.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Masskrug-Werfer verletzt 18-Jährige: Polizei identifiziert den Täter
Die Polizei hat den Mann, der auf dem Rosenheimer Herbstfest mit einem Masskrug warf, gefasst. Dieser hatte durch den Wurf eine junge Frau verletzt.
Masskrug-Werfer verletzt 18-Jährige: Polizei identifiziert den Täter
73-Jährige überschlägt sich mit ihrem Auto - und stirbt noch an der Unfallstelle
Tragischer Unfall in Unterfranken: Eine 73-Jährige ist ums Leben gekommen, nachdem sich ihr Auto überschlug.
73-Jährige überschlägt sich mit ihrem Auto - und stirbt noch an der Unfallstelle
Hubschrauber-Suche: Gefangener flieht an der Tankstelle aus Polizei-Auto
Eigentlich sollte der Mann abgeschoben werden - an einer Tankstelle in Schwaben ist der Polizei aber ein Gefangener entflohen.
Hubschrauber-Suche: Gefangener flieht an der Tankstelle aus Polizei-Auto
Sportlich, sportlich: Langfinger klauen knapp 1.000 Eishockey-Schläger
Was macht man mit dieser umfangreichen Beute? Fast 1.000 Eishockey-Schläger haben Diebe im Allgäu aus einer Lagerhalle entwendet.
Sportlich, sportlich: Langfinger klauen knapp 1.000 Eishockey-Schläger

Kommentare