Prognose

Wetter in Bayern: Klirrende Kälte, Schnee und eine gute Nachricht

Nach Regen und klirrender Kälte gibt es auch gute Nachrichten für die Bayern: Denn die Sonne lässt sich mal wieder blicken. Am Nachmittag soll im Alpenvorland außerdem Schnee fallen.

Update vom 13. April 2018: Der Frühling übernimmt langsam aber sicher das Steuer im Freistaat. Bis zu 30 Grad werden nächste Woche erwartet. Aber vorher soll es nochmal ungemütlich werden.

München - In Bayern wird zur Mitte der Woche vielerorts sonniges Wetter erwartet. Am Dienstag ziehen nur hier und da ein paar Wolkenfelder durch und im Alpenvorland hält sich zäher Hochnebel. „Abgesehen davon hat die Sonne das Sagen“, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstagmorgen mit. In den Mittelgebirgen sowie gebietsweise im Alpenvorland soll es dazu leichten Dauerfrost geben. Sonst werden 0 bis 3 Grad, im Allgäu bis 5 Grad erreicht.

Am Mittwoch gibt es laut Wetterdienst die größten Chancen auf Sonne in Unterfranken. Auch in Mittel- und Oberfranken lockert es demnach zeitweise auf. Südlich der Donau und in der Oberpfalz ist es dagegen stark bewölkt. Für den Nachmittag rechnet der DWD an den Alpen, im südlichen Vorland und in Teilen Niederbayerns mit leichtem Schneefall. Es wird im Vergleich zum Dienstag noch etwas kälter.

Am Donnerstag kann es im Süden Bayerns etwas schneien, sonst bleibt es trocken. Längeren Sonnenschein erwartet der DWD dann nur noch im nördlichen Franken.

dpa

Rubriklistenbild: © Deutscher Wetterdienst Flickr

Meistgelesene Artikel

Scheune gerät in Brand: Feuerwehr kann Übergreifen der Flammen verhindern
Noch ist unklar, warum eine Scheune in Ebnath im Landkreis Tirschenreuth in Brand geraten ist. Es entstand ein Millionenschaden.
Scheune gerät in Brand: Feuerwehr kann Übergreifen der Flammen verhindern
„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein
Eine „Antenne-Bayern“-Wetterexpertin hat eine Aufforderung an Skifahrer abseits der Pisten gerichtet. Auch Ski-Star Felix Neureuther hat sich nun geäußert.
„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein
Dorf in Bayern terrorisiert: Teenager-Mädchen gestehen Taten - das Motiv schockt
Seit dem Sommer terrorisiert ein Unbekannter ein Dorf in Bayern. Die Einwohner lebten in Angst. Jetzt ist klar, wer hinter den Taten steckt.
Dorf in Bayern terrorisiert: Teenager-Mädchen gestehen Taten - das Motiv schockt
Ort im Landkreis Traunstein evakuiert - ungewiss, ob Bewohner heute zurück können
Nach den heftigen Schneefällen beruhigt sich die Lage vorerst etwas. In den nächsten Tagen könnte es aber neue Probleme geben. Nun muss ein Ort im Landkreis Traunstein …
Ort im Landkreis Traunstein evakuiert - ungewiss, ob Bewohner heute zurück können

Kommentare