Prognose

Wetter in Bayern: Klirrende Kälte, Schnee und eine gute Nachricht

Nach Regen und klirrender Kälte gibt es auch gute Nachrichten für die Bayern: Denn die Sonne lässt sich mal wieder blicken. Am Nachmittag soll im Alpenvorland außerdem Schnee fallen.

Update vom 13. April 2018: Der Frühling übernimmt langsam aber sicher das Steuer im Freistaat. Bis zu 30 Grad werden nächste Woche erwartet. Aber vorher soll es nochmal ungemütlich werden.

München - In Bayern wird zur Mitte der Woche vielerorts sonniges Wetter erwartet. Am Dienstag ziehen nur hier und da ein paar Wolkenfelder durch und im Alpenvorland hält sich zäher Hochnebel. „Abgesehen davon hat die Sonne das Sagen“, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstagmorgen mit. In den Mittelgebirgen sowie gebietsweise im Alpenvorland soll es dazu leichten Dauerfrost geben. Sonst werden 0 bis 3 Grad, im Allgäu bis 5 Grad erreicht.

Am Mittwoch gibt es laut Wetterdienst die größten Chancen auf Sonne in Unterfranken. Auch in Mittel- und Oberfranken lockert es demnach zeitweise auf. Südlich der Donau und in der Oberpfalz ist es dagegen stark bewölkt. Für den Nachmittag rechnet der DWD an den Alpen, im südlichen Vorland und in Teilen Niederbayerns mit leichtem Schneefall. Es wird im Vergleich zum Dienstag noch etwas kälter.

Am Donnerstag kann es im Süden Bayerns etwas schneien, sonst bleibt es trocken. Längeren Sonnenschein erwartet der DWD dann nur noch im nördlichen Franken.

dpa

Rubriklistenbild: © Deutscher Wetterdienst Flickr

Meistgelesene Artikel

„Lehrer*in“: Gibt es bald das Gender-Sternchen für alle?
Laut Verfassungsgericht gibt es neben „männlich“ und „weiblich“ ganz offiziell ein drittes Geschlecht. Aber wie soll man das schreiben? Lehrer_in oder vielleicht …
„Lehrer*in“: Gibt es bald das Gender-Sternchen für alle?
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt
Die A94 war bei Ampfing (Landkreis Mühldorf) für mehrere Stunden in beide Richtungen komplett gesperrt. Dort hat sich ein schwerer Unfall ereignet. 
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt
Millionenbetrüger vor Gericht: Sie prellten Sky mit aufwendigem System
Fünf Männer haben mit einer aufwendigen Infrastruktur den Pay-TV Sky um Millionen betrogen. Jetzt beginnt der Prozess gegen Sie in Regensburg.
Millionenbetrüger vor Gericht: Sie prellten Sky mit aufwendigem System
Busse kollidieren - Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
In der Nähe von Fürth kollidierten am Donnerstagnachmittag zwei Schulbusse. Aktuell läuft ein Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Fünf Menschen wurden schwer …
Busse kollidieren - Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst

Kommentare