Regen, Regen, Regen in Bayern
1 von 34
Sommer, Sonne, Sonnenschein - von wegen: Bayern geht derzeit im Regen unter. Eine Straße bei Murnau steht am Dienstag unter Wasser. Zahlreiche Straßen im Kreis Garmisch-Partenkirchen wurden aufgrund von Hochwasser gesperrt.
Regen, Regen, Regen in Bayern
2 von 34
Ein Radfahrer fährt auf der überfluteten Kreissstraße zwischen Grabenstätt und Übersee im Landkreis Traunstein
Regen, Regen, Regen in Bayern
3 von 34
Hochwasser an der Ammer: der Kalkofensteg. Hier ging der Fluss bereits über die Ufer.
Regen, Regen, Regen in Bayern
4 von 34
Beim Wehr an der Ammermühle. Der Pegelstand der Ammer hat sich in den vergangenen drei Tagen von 87 Zentimeter auf 228 Zentimeter erhöht.
Regen, Regen, Regen in Bayern
5 von 34
Das Wehr bei Peiting.
Regen, Regen, Regen in Bayern
6 von 34
Um 13.15 Uhr zeigte der Pegel der Ammer in Weilheim 2,61 Meter an, um 15.30 Uhr stand er bei 2,83 Meter und eine Viertelstunde später war er um weitere zwei Zentimeter gestiegen: Somit galt für den Fluss die Meldestufe eins. Eine Meldestufe zwei gibt es in der Stadt nicht, denn eine solche bedeutet Überfluten landwirtschaftlicher Flächen. Solche gibt es im Bereich des Pegels aber nicht, der nahe der Ammerbrücke liegt. Somit geht es in Weilheim direkt in Meldestufe 3 (ab 2,90 Meter) über.
Regen, Regen, Regen in Bayern
7 von 34
Bei Peiting/Ramsau sind einige Wiesen überflutet, da freuen sich natürlich die Wasservögel.
Regen, Regen, Regen in Bayern
8 von 34
Die B2 bei der Abzweigung Ohlstadt wurde wegen Hochwasser gesperrt.

Regen, Regen, Regen in Bayern

Sommer, Sonne, Sonnenschein - von wegen: Bayern geht derzeit im Regen unter. In mehreren Landkreisen Bayerns gilt Hochwasser-Alarm.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

70-Jähriger verstirbt nach schwerem Unfall - Bilder
Am späten Freitagnachmittag kam es bei Haag in Oberbayern zu einem schweren Verkehrsunfall, in dessen Folge ein 70 Jahre alter Mann verstarb.
70-Jähriger verstirbt nach schwerem Unfall - Bilder
Waldbrandgefahr: Luftrettungsstaffel beobachtet Oberbayern 
Die Waldbrandgefahr ist enorm hoch, in Oberbayern gilt die höchste Warnstufe. Luftbeobachter sollen Brände schon frühzeitig entdecken. Ein Rundflug mit der Staffel …
Waldbrandgefahr: Luftrettungsstaffel beobachtet Oberbayern 
Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr
Achtung, Explosionsgefahr im Landkreis Günzburg. Ein Bauernhof steht in Flammen, eine Biogas-Anlage grenzt an. 
Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr
Erschöpfte Wanderer: Einsatzflut für Berg- und Wasserwacht
Erschöpfte und verletzte Wanderer bescherten Wasser-und Bergwacht am Wochenende zahlreiche Einsätze im Berchtesgadener Land. Sieben Mal rückten die Retter aus.
Erschöpfte Wanderer: Einsatzflut für Berg- und Wasserwacht

Kommentare