+
Fast wie im Altweibersommer war am Sonntag das Wetter in München am Monopteros im Englischen Garten. 

Winter in weiter Ferne

Spätsommer im November! Bis zu 20 Grad am Dienstag

  • schließen

München - Der November 2014 könnte ein Rekord-Monat werden und damit der wärmste seit über hundert Jahren. Auch in den nächsten Tagen gibt es hohe Temperaturen.

Die Winterfreunde in Deutschland müssen sich noch gedulden: Es bleibt zu warm für die Jahreszeit. In München wird es am Dienstag laut dem Wetterportal wetter.net  tagsüber bis zu 15 Grad haben, Sonne und Wolken werden sich abwechseln.

Am Alpenrand sind sogar bis zu 20 Grad möglich, sagt Wetterexperte Dominik Jung. Nachts gehen die Werte auf sieben Grad zurück. Ähnlich soll das Wetter am Mittwoch sein. Die Temperaturen werden untertags bei rund 14 Grad liegen. Am Donnerstag soll es und regnen und mit elf Grad wieder etwas kälter sein.

Zu hohe Temperaturen im November

Damit setzt sich der Trend fort, dass der November 2014 zu warm ist. Zwar hat es  Obwohl es am Donnerstag etwas geschneit hat, sind die Temperaturen diesen Monat deutschlandweit bis zu fünf Grad zu hoch. Außerdem ist schon jetzt 55 Prozent des Sonnensolls erfüllt. Das erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. "Das Warmjahr 2014 setzt sich fort. Es müsste ein kleines Kältewunder geschehen, damit 2014 nicht mehr das wärmste Wetterjahr seit 1881 in Deutschland wird. Derzeit deutet allerdings vieles auf ein Rekordjahr in Sachen Wärme hin."

cla

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare