+
Fast wie im Altweibersommer war am Sonntag das Wetter in München am Monopteros im Englischen Garten. 

Winter in weiter Ferne

Spätsommer im November! Bis zu 20 Grad am Dienstag

  • schließen

München - Der November 2014 könnte ein Rekord-Monat werden und damit der wärmste seit über hundert Jahren. Auch in den nächsten Tagen gibt es hohe Temperaturen.

Die Winterfreunde in Deutschland müssen sich noch gedulden: Es bleibt zu warm für die Jahreszeit. In München wird es am Dienstag laut dem Wetterportal wetter.net  tagsüber bis zu 15 Grad haben, Sonne und Wolken werden sich abwechseln.

Am Alpenrand sind sogar bis zu 20 Grad möglich, sagt Wetterexperte Dominik Jung. Nachts gehen die Werte auf sieben Grad zurück. Ähnlich soll das Wetter am Mittwoch sein. Die Temperaturen werden untertags bei rund 14 Grad liegen. Am Donnerstag soll es und regnen und mit elf Grad wieder etwas kälter sein.

Zu hohe Temperaturen im November

Damit setzt sich der Trend fort, dass der November 2014 zu warm ist. Zwar hat es  Obwohl es am Donnerstag etwas geschneit hat, sind die Temperaturen diesen Monat deutschlandweit bis zu fünf Grad zu hoch. Außerdem ist schon jetzt 55 Prozent des Sonnensolls erfüllt. Das erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. "Das Warmjahr 2014 setzt sich fort. Es müsste ein kleines Kältewunder geschehen, damit 2014 nicht mehr das wärmste Wetterjahr seit 1881 in Deutschland wird. Derzeit deutet allerdings vieles auf ein Rekordjahr in Sachen Wärme hin."

cla

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie
Ein Mann aus dem fränkischen Schwarzenbruck hat sich über Jahre in mindestens 220 Fällen Waren online Waren liefern lassen - aber nie bezahlt. Jetzt entlarvte die …
Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Schock für den SV Schalding-Heining: Neuzugang Edvin Hodzic ist kurz nach seinem Wechsel zum Regionalligisten gestorben. Auch Kroatiens WM-Held Mateo Kovacic trauert um …
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Fahrgäste bleiben in Gondeln stecken - Vorfall ruft Polizei auf den Plan
Bei einem Besuch einer Sommerrodelbahn in der Fränkischen Schweiz sind mehrere Gäste in Gondeln steckengeblieben und mussten von der Bergwacht befreit werden. Nun …
Fahrgäste bleiben in Gondeln stecken - Vorfall ruft Polizei auf den Plan
Die Seenotretter wollen nicht aufgeben
Die Hilfsorganisationen bekommen für die Seenotrettung auf dem Mittelmeer momentan sehr viele Spenden – obwohl sie aktuell nicht ins Einsatzgebiet fahren dürfen. Doch …
Die Seenotretter wollen nicht aufgeben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.