Das sagen die Prognosen für die kommenden Tage

Wetter-Wahnsinn: 17 Grad und der nächste Kälte-Schock

  • schließen

Wer gehofft hatte, die kalten Temperaturen seien bald vorbei, der wird nun enttäuscht. Denn nur ein Tag verspricht, richtig schön zu werden - dann wird es wieder eisig.

München - Bescherte uns der April am Anfang traumhaftes Wetter und warme Temperaturen, macht er nun der Bauernregel „April, April, der macht was er will“ alle Ehre. Denn auch in den kommenden Tagen wird es laut den Prognosen von wetter.net gemischt: Mal erwartet uns Sonne, mal Wolken und Regen, und auch der Frost ist noch nicht überstanden.

Und genau das macht auch der Landwirtschaft zu schaffen. Der Diplom-Meteorologe Dominik Jung ist besorgt: „Lokal wurden sogar für die Jahreszeit Rekordwerte unter minus 10 Grad gemessen. Die Ernte vieler Landwirte wurde beschädigt. Auch im Weinbau gab es Schäden. Wann es wieder spürbar und dauerhaft wärmer wird, kann man derzeit nicht sagen“, so der düstere Bericht von Jung.

Der aktuelle Wetter-Trend für Bayern

Samstag

Am Samstag wird es im Freistaat überwiegend stark bewölkt, zeitweise gibt es Regen. Maximal 12 Grad kann es an diesem Tag werden. Nachts sinken die Temperaturen, und es kann wieder zu Minusgraden kommen.

Sonntag

Am Sonntag wird es in den Regionen gemischt. Während es im Norden und Süden Bayerns zu Schneeregen kommen kann, wird die Mitte davon verschont. Die Höchstwerte betragen 10 Grad. In der Nacht wird es bis zu minus vier Grad.

Montag

Der Montag wird der beste Tag der Woche. In allen Teilen Bayerns setzt sich an diesem Tag die Sonne durch, und die Temperaturen klettern vor allem in der Mitte und im Süden auf bis zu 17 Grad. Im Süden können graue Wolken kurze Regenschauer mitbringen, doch auch für diese Region wird überwiegend Sonne vorausgesagt. In der Nacht gehen die Temperaturen zwar zurück, Minusgrade werden aber nicht erwartet.

Dienstag

Für den Dienstag wird gemischtes Wetter vorausgesagt. Auf der einen Seite kann es an diesem Tag wieder bis zu 15 Grad warm werden, auf der anderen Seite kann es stärkere Regenfälle geben. In manchen Gebieten schafft es die Sonne immer wieder kurz zwischen die grauen Wolken. Im Norden und in der Mitte Bayerns wird die Nacht voraussichtlich frostfrei. Der Süden muss mit Temperaturen bis minus zwei Grad rechnen.

Mittwoch

Vorbei ist es mit den zweistelligen Temperaturen. Laut den Prognosen wird es an diesem Tag nur zwischen zwei und sechs Grad „warm“. Die Sonne zeigt sich an diesem Tag gar nicht, dafür regnet es.

Donnerstag

Und es bleibt trübe. Auch der Donnerstag bringt keine zweistelligen Temperaturen, denn nur maximal sechs Grad werden erwartet.

Die Wetter-Vorhersage für Ihre Region

Rubriklistenbild: © picture alliance / Armin Weigel/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie
Ein Mann aus dem fränkischen Schwarzenbruck hat sich über Jahre in mindestens 220 Fällen Waren online Waren liefern lassen - aber nie bezahlt. Jetzt entlarvte die …
Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Schock für den SV Schalding-Heining: Neuzugang Edvin Hodzic ist kurz nach seinem Wechsel zum Regionalligisten gestorben. Auch Kroatiens WM-Held Mateo Kovacic trauert um …
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Fahrgäste bleiben in Gondeln stecken - Vorfall ruft Polizei auf den Plan
Bei einem Besuch einer Sommerrodelbahn in der Fränkischen Schweiz sind mehrere Gäste in Gondeln steckengeblieben und mussten von der Bergwacht befreit werden. Nun …
Fahrgäste bleiben in Gondeln stecken - Vorfall ruft Polizei auf den Plan
Die Seenotretter wollen nicht aufgeben
Die Hilfsorganisationen bekommen für die Seenotrettung auf dem Mittelmeer momentan sehr viele Spenden – obwohl sie aktuell nicht ins Einsatzgebiet fahren dürfen. Doch …
Die Seenotretter wollen nicht aufgeben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.