Wechsel von Goretzka zum FC Bayern perfekt 

Wechsel von Goretzka zum FC Bayern perfekt 

Achtung, Wetter-Achterbahn!

Bitterkalt, dann wohlig warm: Das steht uns bevor

München - Wer glaubt, der April wäre der wechselhafteste Monat, sollte den Januar gut im Blick behalten. Kältepeitsche, Eisregen, Plusgrade, Russland-Winter: Das steht uns in den kommenden Tagen bevor:

Wie Sie das Winterwetter nutzen können, erfahren Sie in unserem Special rund ums Thema Ski & Schnee!

Wetter, wechsel dich! So ähnlich könnte man das Spielchen nennen, dass die Witterung gerade mit uns treibt. Heute, am Mittwoch, scheint die Sonne - bei -5 Grad am Vormittag in München. Doch schon in den kommenden Tagen soll uns der Winter mit seiner ganzen, kalten Härte treffen. Mit bis zu -18 Grad am Wochenende. Doch es kündigt sich bereits zum Wochenanfang ein krasser Wetter-Wechsel an - mit frühlingshaften Temperaturen. Hier ein kleiner Wetterüberblick::

Donnerstag

Heiter bis wolkig mit Höchstwerten von -5  bis -2 Grad. Die Meteorologen sagen leichte Schneefälle voraus, die vor allem am Alpenrand bis zum Abend anhalten.

Freitag

Südlich der Donau weiter Schneefall. Und es wird weiter kälter: Am Alpenrand kann das Thermometer auf bis -15 Grad fallen. Außerdem droht Glätte.

Samstag

Jetzt holt der Winter richtig aus: Bis -18 Grad! Wenig Sonne, dazu weiter leichter Schneefall.

Sonntag

Niederschläge in Sicht: Erst gibt es Schnee, dann gefrierenden Regen, der schließlich in Regen übergehen soll. Damit steigen die Temperaturen wieder, auch wenn es gefühlt einigermaßen kalt bleibt: immerhin -4 Grad!

Kommende Woche

Bye bye Winter! Es geht wieder in den Plus-Bereich. 0 bis 6 Grad, sagen die Experten. Und es wird noch wärmer: Im Lauf der Woche erwarten uns bis zu 11 Grad (am Mittwoch). Stellenweise soll es regnen. Damit wäre dem Winter (vorerst) der Garaus gemacht.

Wie wird das Wetter in Ihrer Region? Klicken Sie hier!

kb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben
Am 25. Dezember 2016 mussten 54 000 Augsburger ihre Wohnungen in der Altstadt für die größte Bomben-Evakuierung der Nachkriegszeit verlassen. Die Zeit nutzte Seref B. …
Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Die Autobahn 3 bei Würzburg ist nach einem Unfall am Freitagmorgen beidseitig gesperrt. Ein Lastwagen hat die Leitplanke durchbrochen und ein Trümmerfeld hinterlassen.
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm

Kommentare