Teils sogar Orkanböen

Wetterdienst: Heftiger Sturm über Bayern

München - Ungemütlich wird's in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Bayern. Der Wetterdienst warnt vor Sturm und Orkanböen.

Bayern steht eine stürmische Nacht bevor: Durch das Flachland fegen starke und stürmische Windböen; im Voralpenland und in den Bergen werden orkanartige Böen erwartet, wie der Deutsche Wetterdienst am Samstag mitteilte. In der Nacht zum Sonntag sind auf der Zugspitze Windgeschwindigkeiten bis zu 120 Stundenkilometer möglich.

Am Sonntag bringt ein Tief auch Regen und Schnee; im Allgäu kann es wegen des Tauwetters und Regens zu Überschwemmungen kommen. Wegen der milderen Temperaturen steigt auch die Lawinengefahr in den Alpen erheblich an - oberhalb der Waldgrenze gilt von den Allgäuer bis zu den Berchtesgadener Alpen Warnstufe drei von fünf. Unterhalb der Baumgrenze besteht eine mäßige Lawinengefahr, diese kann jedoch durch neue Schneefälle ansteigen.

In ganz Deutschland geht es in diesen Tagen wettermäßig chaotisch zu. So wurde etwa der Hamburger Fischmarkt überflutet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73

Kommentare