+
Abkühlung steht hoch im Kurs.

Wetterdienst: Hitze-Alarm in Bayern

München/Offenbach - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Bayern und einige andere Bundesländer eine Hitzewarnung herausgegeben.

Am Dienstag wird bei gefühlten Temperaturen über 40 Grad eine extreme Wärmebelastung erwartet“, hieß es am Montag auf der Homepage des DWD. Außerdem muss lokal mit starken Gewittern gerechnet werden. Das Thermometer zeigt dann bis zu 33 Grad - es ist dabei aber sehr schwül und daher gefühlt heißer.

Wettervorhersage

Eine ausführliche Wettervorhersage der nächsten Tage ...lesen

Damit wird es pünktlich zum Ende der sogenannten Hundstage nochmal richtig heiß. Sie sind oft die heißeste Zeit des Jahres und dauern vom 23. Juli bis zu diesem Mittwoch. Die Hitzewarnung gilt neben Bayern auch für Hessen, Rheinland-Pfalz, das Saarland, Baden-Württemberg, Thüringen und Teile von Sachsen.

Unser Tipp:

Wenn Sie noch nicht wissen, ob Sie die Temperaturen lieber am Badesee oder im Biergarten verbringen, dann schauen Sie doch mal auf unsere Seiten

- Biergarten-Führer

- Badeseen in München und der Regioninklusive der Badesee-Temperaturen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare