Der DWD warnt vor starkem Gewitter in Nordhessen.
+
Gewittertiefs ziehen Mitte der Woche auf Bayern zu. (Symbolbild)

„Gewittertage sind sicher“

Wetterprognose für Bayern bleibt wechselhaft: Ex-Hurrikan Larry bringt Gewitter - Spätsommer bald vorbei?

  • Tanja Kipke
    VonTanja Kipke
    schließen

Das schöne Spätsommer-Wetter bekommt in der kommenden Woche einen nassen Beigeschmack. Gewittertiefs ziehen auf den Freistaat zu.

München - Da der Sommer dieses Jahr für viele eher eine Enttäuschung war, erfreuen sich die Leute derzeit an einem warmen Spätsommer. Zurzeit herrscht die längste Schönwetterphase des gesamten Sommers, wie Diplom-Meteorologe Dominik Jung schreibt. In der kommenden Woche wird sie jedoch von einigen Gewittertiefs wieder durchbrochen.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus dem Freistaat – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Bayern.)

Wetter in Bayern: Ex-Hurrikan Larry bringt Gewitter nach Deutschland

Der Ex-Hurrikan Larry nimmt in den nächsten Tagen Einfluss auf das Wetter* in Deutschland. Bis Anfang nächster Woche wird er sich vor der isländischen Küste festsetzen, wie Meteorologin Veronika Krüger von The Weather Channel in einem Video erklärt. Sein starkes Windfeld hat zwar keinen Einfluss auf Deutschland, aber Larry schiebt Tiefdruckgebiete* vom Süden Richtung Bayern.

Diese Tiefs bringen Gewitter* mit sich und ziehen über ganz Deutschland hinweg. Wie schnell sie ziehen und auf welcher Bahn, ist noch unklar. Aber es ist sicher, das ab Mitte nächster Woche wieder „einige Gewittertage anstehen“, so Krüger. Auch Bayern wird es womöglich schon am Mittwoch treffen, wie auf der Wetterkarte im Video zu sehen ist.

Temperaturen in Bayern bleiben vorerst sommerlich

Von den hohen Temperaturen müssen sich die Bayern aber dennoch noch nicht ganz verabschieden. „Die Tiefs bringen auf ihrer Vorderseite wieder warme Luft nach Deutschland“, so Krüger. Trotz Gewitter bleibt es also erstmal warm im Freistaat, zwischen 20 und 26 Grad. Erst zum Ende der Woche sinken die Temperaturen durch den „Durchzug der Kaltfronten“ auf durchschnittliche Septemberwerte. Ob sich der Spätsommer dann nochmal in seinen vollen Zügen zeigen wird, bleibt abzuwarten. (tkip) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare