+
Auch an Weihnachten war es ungewöhnlich mild im Freistaat.

Jahreswetter im Vergleich

So mild wie 2015 war es selten in Bayern

München - Wärmer, trockener, sonniger: Das Wetter in Bayern hat sich im Jahr 2015 von seiner milden Seite präsentiert.

Mit einer Durchschnittstemperatur von 9,5 Grad sei der vieljährige Mittelwert deutlich übertroffen worden, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch in Offenbach mit. Dagegen lag die Niederschlagsausbeute mit 730 Litern pro Quadratmeter deutlich unter dem Schnitt. Knapp 1785 Stunden Sonnenschein wurden registriert, das wiederum waren mehr als im vieljährigen Mittel.

Auch mit Rekorden konnte das Wetter in diesem Jahr im Freistaat aufwarten. Mit 40,3 Grad wurde im unterfränkischen Kitzingen gleich an zwei Tagen ein deutscher Rekordwert registriert - am 5. Juli und am 7. August. Auch für den Monat Januar wurde im oberbayerischen Piding ein deutscher Höchstwert gemessen: Stolze 20,5 Grad warm war es dort am 10. Januar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Grauen am Donnerstagmorgen: Ein Spaziergänger hat an einer Bundesstraße an der Grenze zu Bayern eine verbrannte Leiche gefunden.
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit
Polizisten in Schwaben und in der Oberpfalz haben beim Blitzmarathon ersten Einschätzungen nach keine extremen Raser erwischt.
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit

Kommentare