Wieder Attacke auf 56-Jährigen

Augsburg - Ein 53-jähriger Familienvater ist in der Nacht zum Samstag in Augsburg von mehreren jungen Männern niedergeschlagen.

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

S-Bahn-Mord in München-Solln

Wie die Polizei Augsburg mitteilte, waren die vier betrunkenen Randalierer gegen Mitternacht lautstark durch die Straßen gezogen, wodurch sich die Anwohner belästigt fühlten.

Der Vater stellte die Ruhestörer zusammen mit seiner 21-jährigen Tochter zur Rede. Der verbale Streit eskalierte, die jungen Männer schlugen auf Vater und Tochter ein.

Dabei erlitt der 53-Jährige Kopfverletzungen, seine Tochter wurde nur leicht verletzt. Ein vorbeifahrender Straßenbahnführer hatte noch während der Schlägerei die Polizei alarmiert.

Die Beamten konnten mit Hilfe eines Spürhundes bereits kurze Zeit später zwei der Schläger in einem Waldstück festnehmen. Weil die 21 und 23 Jahre alten Männer Widerstand leisteten, wurde einer von ihnen bei der Festnahme von dem Hund in den Finger gebissen.

Die beiden anderen Täter konnten zunächst unerkannt entkommen. Vater und Tochter wurden ambulant behandelt.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Nur, weil er kein Ticket hatte: Auf der Flucht vor ihn verfolgenden Polizisten hat sich ein Schwarzfahrer in Lebensgefahr gebracht.
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung
Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern für das Wochenende Beobachtungsflüge angeordnet.
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung

Kommentare