Wieder Bomben in Bayern gefunden

Oerlenbach/Würzburg - Schon wieder sind in Oerlenbach (Landkreis Bad Kissingen) Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Ein Supermarkt musste evakuiert und eine Bahnstrecke gesperrt werden.

Ein Sprengkommando entschärfte die 4 rund 50 Kilogramm schweren Sprengkörper am Mittwoch, wie die Polizei Würzburg mitteilte. Dazu wurde das Gebiet weiträumig abgeriegelt. Ein naher Supermarkt wurde geräumt, zudem mussten die Bahnstrecke Bad Kissingen-Ebenhausen und die Bundesstraße 286 gesperrt werden.

Auf dem rund 5000 Quadratmeter großen Gelände suchen Experten seit Wochen gezielt nach Bomben, weil die Gemeinde das Areal künftig als Gewerbegebiet nutzen will. Bisher wurden mehrere Sprengkörper entdeckt und entschärft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Grauen am Donnerstagmorgen: Ein Spaziergänger hat an einer Bundesstraße an der Grenze zu Bayern eine verbrannte Leiche gefunden.
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit
Polizisten in Schwaben und in der Oberpfalz haben beim Blitzmarathon ersten Einschätzungen nach keine extremen Raser erwischt.
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit

Kommentare