Wieder Bomben in Bayern gefunden

Oerlenbach/Würzburg - Schon wieder sind in Oerlenbach (Landkreis Bad Kissingen) Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Ein Supermarkt musste evakuiert und eine Bahnstrecke gesperrt werden.

Ein Sprengkommando entschärfte die 4 rund 50 Kilogramm schweren Sprengkörper am Mittwoch, wie die Polizei Würzburg mitteilte. Dazu wurde das Gebiet weiträumig abgeriegelt. Ein naher Supermarkt wurde geräumt, zudem mussten die Bahnstrecke Bad Kissingen-Ebenhausen und die Bundesstraße 286 gesperrt werden.

Auf dem rund 5000 Quadratmeter großen Gelände suchen Experten seit Wochen gezielt nach Bomben, weil die Gemeinde das Areal künftig als Gewerbegebiet nutzen will. Bisher wurden mehrere Sprengkörper entdeckt und entschärft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare