Wilde Flucht im Drogenrausch

Bayreuth - Mit Hubschrauber und mehreren Streifenwagen hat die Polizei in Franken einen Flüchtigen im Drogenrausch gejagt. Der 25-Jährige war bei einer Kontrolle zunächst vor den Polizisten weggelaufen.

Später schnappte er sich das Auto eines Bekannten und lieferte sich eine rasante Verfolgungsjagd mit den Beamten, wie die Polizei Bayreuth am Sonntag mitteilte. Der Mann war am Samstag mit seinem Auto auf der Autobahn 9 bei Greding ins Schleudern geraten und gegen ein anderes Fahrzeug gestoßen. Als die Beamten den Unfall aufnehmen wollten, rannte er davon und tauchte erst nach einer Stunde wieder auf. Aufgrund seines Drogenkonsums sei er völlig enthemmt gewesen, hieß es.

Einem Freund, der ihn später abholen sollte, nahm er den Autoschlüssel weg und raste mit dessen Wagen die A9 davon. Die Polizei verfolgte ihn mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber. Die Fahrt des Mannes aus Leipzig endete, als er nahe der Anschlussstelle Bayreuth-Süd einen Streifenwagen rammte und mit seinem “Fluchtfahrzeug“ in der Leitplanke landete.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare