Drogen und Geld gefunden

Wilde Verfolgungsjagd in Landshut

Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 

Landshut - Ein 37 Jahre alter Mann hat sich im Raum Landshut eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Mit im Auto des Mannes aus dem Rhein-Erft-Kreis in Nordrhein-Westfalen saßen eine 31-Jährige und ein 27-Jähriger aus Landshut. Eine Zivilstreife wollte das Trio auf der Autobahn 92 bei Landshut-West kontrollieren. Der Fahrer habe plötzlich Gas gegeben und sei viel zu schnell in das Landshuter Stadtgebiet geflüchtet, schilderte ein Polizeisprecher am Donnerstag den Vorfall. Streifenwagen nahmen die Verfolgung auf.

Streckenweise sei der 37-Jährige auf einem Radweg gefahren. Ein Fußgänger habe sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen müssen. Der Wagen rammte schließlich ein geparktes Fahrzeug, das durch die Wucht des Aufpralles noch auf ein weiteres Fahrzeug geschoben wurde. Die zwei Männer und die Frau versuchten zu Fuß zu flüchten, konnten aber kurz darauf bei Ergolding festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs wurde den Beamten der Grund für die Flucht schnell klar: Sie fanden neben Heroin, Haschisch und Marihuana einen größeren Geldbetrag und einen auf den 37-Jährigen ausgestellten, gefälschten dänischen Führerschein.

Gegen den Fahrer, der vermutlich unter Drogeneinfluss stand, liegt zudem ein Haftbefehl vor: Er muss noch eine mehrjährige Restfreiheitsstrafe wegen Einfuhr von Betäubungsmitteln verbüßen. Die Kripo Landshut ermittelt jetzt gegen ihn wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Trotz grassierender Wohnungsnot wird in der Region München zu wenig gebaut, kritisiert der Regionale Planungsverband. In einzelnen Landkreisen ist die Zahl der …
Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Pünktlich zum heutigen Herbstanfang zeigt sich in Bayern wieder die Sonne. Meteorologen sagen für die nächsten Tage wandertaugliches Wetter voraus. Wir stellen drei …
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Was ist los am Wochenende? Für alle, die noch eine Idee für einen Ausflug benötigen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Diesmal gibt’s jede Menge zu …
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen

Kommentare