Wildernde Hunde reißen Schafe - Drei Tiere geschlachtet

Weiler/Kempten - Wildernde Hunde haben im Westallgäu sechs Mutterschafe in einem Pferch schwer verletzt.

Drei der Tiere mussten nach Polizeiangaben vom Dienstag notgeschlachtet werden. Acht Lämmer, die sich ebenfalls in dem Pferch befanden, blieben unberührt.

Lesen Sie auch:

Wildernde Hunde reißen Rehe

Die streunenden Hunde waren am Vortag vermutlich durch ein loses Brett in den Pferch in Lindenberg (Landkreis Lindau) gelangt und hatten die Mutterschafe angefallen. Auf den oder die Besitzer der Hunde gab es zunächst keine Hinweise, wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in Kempten weiter berichtete.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt
Ein 27 Jahre alter Rollerfahrer geriet am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 470 bei Pretzfeld (Landkreis Forchheim) auf die Gegenspur. Dort krachte er in ein Auto und …
Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt
Auto rammt Laster - Fahrerin schwer verletzt
In der Nacht zum Mittwoch rammte eine Autofahrerin auf der A8 bei Augsburg einen LKW. Dieser hatte verbotenerweise in der Zufahrt zu einem Autobahnparkplatz geparkt.
Auto rammt Laster - Fahrerin schwer verletzt

Kommentare