+
Ein Firmenschild hängt im niederbayerischen Hinterhainberg an dem Geschäftsgebäude der Firma Berger Wild (Foto vom Januar 2006).

Wildfleisch-Skandal: Klage gegen Freistaat

Passau/München - Der Freistaat Bayern muss sich möglicherweise im Frühjahr 2010 wegen des Wildfleisch-Skandals um das Passauer Unternehmen Berger-Wild vor Gericht verantworten.

Der Unternehmer Karl Berger verklagt den Freistaat auf Schadensersatz in Höhe von einer halben Million Euro. "Wir haben ein Verfahren des Klägers gegen den Freistaat Bayern", sagte eine Sprecherin des Landgerichts München I am Dienstag und bestätigte einen Bericht der Münchner "tz" (Dienstag).

Der Freistaat habe nun Zeit, zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen. Wann die Frist abläuft, konnte die Sprecherin allerdings nicht sagen. Mit einer Verhandlung sei aber voraussichtlich nicht vor dem Frühjahr 2010 zu rechnen. Die "tz" hatte unter Berufung auf Bergers Anwalt Horst Koller berichtet, der Fleischhändler werfe dem früheren bayerischen Verbraucherschutzminister Werner Schnappauf (CSU) vor, Berger-Wild im Januar 2006 mit haltlosen Gammelfleisch-Behauptungen in den Ruin getrieben zu haben.

Berger war im November 2006 vom Landgericht Landshut wegen der Manipulation von Lebensmitteln zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Ob Schnappauf in der Klage auch persönlich belangt wird, konnte die Gerichtssprecherin nicht sagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare