Zwei tote Tiere

Wildschwein-Rotte von Auto erfasst

Erkheim - Ein 20-jähriger Fahrer ist auf dem Weg nach Erkheim (Landkreis Unterallgäu) in seinem Auto mit einer Wildschwein-Rotte zusammengestoßen.

Zwei Tiere wurden von dem Auto erfasst und getötet, berichtete die Polizei nach dem Unfall vom Samstag. Der Wagen kam von der Straße ab und blieb in einem angrenzenden Feld stehen. Das Auto ist stark beschädigt. Der junge Mann blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentar zu Korruptionsskandalen: Entsetzen ist zu wenig
Die Kommunalpolitik leidet unter rapidem Vertrauensverlust, konstatiert Städtetagsvorsitzender Ulrich Maly. Merkur-Redakteur Dirk Walter nimmt die aktuellen Skandale zum …
Kommentar zu Korruptionsskandalen: Entsetzen ist zu wenig
Traurige Bilanz: 68 tote Radler in Bayern
Die Zahl der Verkehrsunfälle bei Radfahrern steigt. Bei der Helmpflicht setzt Verkehrsminister Joachim Herrmann trotzdem auf Freiwilligkeit und will das Radverkehrsnetz …
Traurige Bilanz: 68 tote Radler in Bayern
Schlösserbilanz 2016: Fünf Millionen Besucher 
Fünf Millionen Menschen haben 2016 bayerische Residenzen besucht – 100 000 weniger als 2015. Die Schlösserverwaltung ist trotzdem zufrieden.
Schlösserbilanz 2016: Fünf Millionen Besucher 
47-Jährige überfiel vier Supermärkte - Urteil
Ansbach - Ein Zeuge brachte die Kripo auf ihre Spur: Vor Gericht gibt sich die 47-Jährige, die mehrere Supermärkte überfiel, reumütig. Dennoch muss sie für lange Zeit …
47-Jährige überfiel vier Supermärkte - Urteil

Kommentare