Unangemeldeter Besuch

Wildschwein-Schock auf der Dachterrasse

Neubrunn - Unangenehme und unangemeldete Besucher haben Anwohner aus der Nähe von Würzburg auf der Dachterrasse entdeckt: zwei Wildschweine.

Auf der Flucht vor Jägern sind zwei Wildschweine am Samstag auf die Dachterrasse eines zweistöckigen Hauses in Neubrunn bei Würzburg gerannt. Wie die Polizei mitteilte, waren die Tiere offenbar bei einer in der Nähe stattfindenden Treibjagd aufgeschreckt worden und in den Ort geflüchtet.

Durch ein offenes Hoftor gelangten die Tiere auf das Grundstück und weiter über eine Treppe auf die Dachterrasse. Die Polizei erlegte die beiden 25 und 40 Kilo schweren Tiere gemeinsam mit einem hinzugerufenen Jäger. Die Anwohner kamen mit dem Schrecken davon.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare