Wütendes Wildschwein verletzt Spaziergänger

Eltmann - Ein Wildschwein hat in Unterfranken einen Spaziergänger angegriffen und schwer verletzt. Der Polizei gelang es trotz mehrerer Schüsse nicht, das Tier zu erlegen.

Erst ein Jagdpächter konnte das wütende Tier erlegen, nachdem Polizisten vergeblich versucht hatten, es mit gezielten Schüssen zu stoppen. Nach Polizeiangaben attackierte das Schwein den 47-Jährigen am Mittwoch in der Nähe der Schleuse Eltmann im Landkreis Haßberge, als er dort gerade mit seinem Hund unterwegs war. Eine Frau hatte den Angriff des etwa 100 Kilogramm schweren Keilers beobachtet und per Handy ihren Vater informiert, der dann die Polizei anrief.

Beim Eintreffen der Beamten war das Wildschwein noch in der Nähe des Mannes, der schwer verletzt in einem Acker lag. Die Polizisten schossen mehrfach auf das Tier. Trotz mehrerer Treffer blieb der Keiler aber auf den Beinen. Erst einem Jäger gelang es, das Wildschwein mit einem gezielten Schuss zu erlegen. Der 47-Jährige wurde vom Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Um den Hund des Verletzten, der durch den Angriff total eingeschüchtert war, kümmerten sich Angehörige. Warum der Keiler derart aggressiv reagierte, war unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73

Kommentare