Wildschweinrotte auf Autobahn: Zwei Tiere tot, Auto abgeschleppt

Nersingen/Kempten - Eine ganze Rotte Wildschweine war am späten Montagabend auf der Autobahn 7 unterwegs. Eine 27-Jährige konnte nicht mehr bremsen - es kam zum Zusammenstoß.

Eine 27 Jahre alte Autofahrerin ist auf der Autobahn 7 im Landkreis Neu-Ulm in eine Rotte Wildschweine gefahren. Zwei Tiere wurden dabei getötet, die Frau blieb unverletzt, teilte die Polizei in Kempten am Dienstag mit. Die Wildschweine waren am späten Montagabend zwischen den Anschlussstellen Hittistetten und Nersingen auf die Autobahn gelaufen. Trotz einer Vollbremsung stieß die Frau aus Baden-Württemberg mit ihrem Wagen frontal gegen das Wild. Ihr Auto wurde durch den Aufprall so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare