Wildschweine flüchten in Garage - Alle erschossen

Würzburg - An einem ungewöhnlichen Ort haben in Würzburg 13 Wildschweine auf der Flucht vor Jägern Schutz gesucht.

Nach Angaben der Polizei vom Montag flüchtete die gesamte Rotte in die offene stehende Garage eines Steinmetzbetriebs im Gewerbegebiet Höchberg. Zuvor hatte sie einen Wildschutzzaun durchbrochen, um den an einer Treibjagd beteiligten Jägern zu entkommen. Eines der verängstigten Tiere stürzte bei der Flucht eine drei Meter hohe Mauer hinunter und verletzte sich dabei, wie die Polizei über den Vorfall vom Sonntag berichtete.

Um zu verhindern, dass Besucher eines angrenzenden Sonnenstudios und andere Bewohner gefährdet werden, schloss ein Firmenmitarbeiter sofort das Garagentor und alarmierte die Polizei. Diese sperrte eine nahe Bundesstraße, um den verstörten Tieren eine sichere Flucht zurück in den nahen Wald zu ermöglichen. Nachdem die Wildschweine sich aber partout nicht dazu bewegen ließen, die Garage zu verlassen, entschied sich die Polizei dafür, alle 13 Wildschweine zu töten. Auch das nach dem Mauersturz verletzte Tier erhielt den Gnadenschuss.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare