Wildschweine sorgen für Chaos auf der A8

Sulzemoos - Mehrere Wildschweine liefen am Freitagabend über die A8 bei Sulzemoos und sorgten für eine Unfallserie. Insgesamt wurden fünf Menschen verletzt.

Wie die Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck berichtet, überquerten am Freitag gegen 22.40 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Sulzemoos mehrere Wildschweine die A8. Ein Lkw-Fahrer aus Tschechien und ein BMW-Fahrer aus Köln, die in Richtung München unterwegs waren, konnten den Tieren nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Die beiden Fahrer wurden nicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca. 22.000 Euro.

Doch damit nicht genug: Ein 30-jähriger Nissan-Fahrer bemerkte den durch den Unfall verursachten Stau zu spät und fuhr auf einen Mercedes auf. Der Mercedes wurde dadurch wiederum auf einen davor fahrenden VW geschoben, so die Polizei. An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro. Fünf Personen wurden dabei leicht verletzt. 

Drei Wildschweine wurden durch die Zusammenstöße getötet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Reisende in Zug gefangen - Baum fällt auf Mann und Kind
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Reisende in Zug gefangen - Baum fällt auf Mann und Kind
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Horror-Unfall: Seil von Freefall-Tower in Freizeitpark abgerissen
Wegen eines Risses an einem Stahlseil sackte bei einen Freefall-Tower im Freizeit-Land Geiselwind das Fahrgeschäft ab. Dabei wurden 13 Kinder leicht verletzt.
Horror-Unfall: Seil von Freefall-Tower in Freizeitpark abgerissen

Kommentare