Wildschweinplage: Landrat fordert Schussschneisen

Dillingen - Wegen einer drastischen Zunahme von Schwarzwild im Landkreis Dillingen hat Landrat Leo Schrell (Freie Wähler) Schussschneisen in Maisfeldern gefordert.

Vor allem in großen Maisanbauflächen, die den Wildschweine ausgezeichnete Einstände und ein ideales Nahrungsangebot lieferten, wären diese Schneisen zur Bejagung der Tiere von großem Vorteil, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes vom Donnerstag.

Schrell forderte die Landwirte auf, diese Maßnahme neben einer verstärkten revierübergreifenden Drückjagd auf das Schwarzwild zu unterstützen. Die Überpopulation der Tiere richte erhebliche Schäden an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz 80 Meter Absturz in die Tiefe: Verletzer alarmiert noch selbst seine Retter
Über felsiges Gelände stürzte ein Urlauber in die Tiefe. Trotzdem konnte er noch selbst den Notruf wählen. 
Trotz 80 Meter Absturz in die Tiefe: Verletzer alarmiert noch selbst seine Retter
Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen auf der Autobahn 6 in der Oberpfalz ist am Mittwoch eine Frau ums Leben gekommen und ein Kind schwer …
Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß
Der Haftbefehl gegen ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Boko Haram wurde nun aufgehoben, nachdem der Verdacht sich als zweifelhaft herausstellte. 
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß
Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch und Schauer gefasst machen. So wirkt sich das Wetter-Tief auf Allergiker aus.
Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf

Kommentare