A8 München - Stuttgart

Wildschweinrotte auf Autobahn - Lastwagen überfährt ein Tier

Augsburg - Eine Wildschweinrotte auf der Autobahn A8 München-Stuttgart hat in der Nacht zum Mittwoch einen Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen ausgelöst.

Menschen wurden nicht verletzt, ein Tier wurde allerdings nach Polizeiangaben getötet. Die Rotte hatte gegen 01.00 Uhr bei der Rastanlage Augsburg Ost versucht, die Autobahn zu überqueren. Das erste Auto konnte noch ausweichen, streifte dabei aber ein Tier. Ein nachfolgender Lastwagen überfuhr dann eines der Wildschweine, zwei weitere Autos kollidierten mit dem Kadaver. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 27 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Ein 57-Jähriger entblößte sich auf einem Friedhof in Aschaffenburg - doch die Aktion ging für ihn ziemlich nach hinten los. 
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Bei einem Einbruch in einen Getränkemarkt in Nürnberg sind in der Nacht auf Samstag Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen worden.
Einbrecher stehlen Spirituosen im Wert von mehreren Tausend Euro
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Ein unbekannter Täter hat kurz nach Mitternacht einen Pflasterstein auf die A8 geworfen und ein fahrendes Auto getroffen. Die Polizei sucht nach Zeugen. 
Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Die große Sicherheitskontrolle am Münchner Hauptbahnhof soll nur der Anfang gewesen sein. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will die Kontrollen ausweiten.
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen

Kommentare