Verwesungsgeruch führte zu Leiche

Bei Wildschweinjagd: Jäger finden Toten im Wald

Aichach-Friedberg - Einer der rund 100 Jäger, die am Samstag bei einer Wildschweinjagd im Landkreis Aichach-Fiedberg auf Pirsch waren, machte einen grausigen Fund: Im Wald lag ein Toter.

Im Ebenrieder Forst nahe der Gemeinde Pöttmes im Landkreis Aichach-Friedberg stieß einer der Wildschwein-Jäger nach Informationen der "Augsburger Allgemeinen" am Samstag auf den Toten. Durch Verwesunsgeruch war der Jäger auf den Toten aufmerksam geworden.

Unter einem Bündel Stoff fand der Mann die sterblichen Überreste eines bisher Unbekannten. Die Leiche soll bereits skelettiert gewesen sein. Angeblich wurden nahe des Toten mehrere leere Schnapsflaschen gefunden.

Die Kriminalpolizei, so heißt es, geht bisher nicht davon aus, dass es sich bei dem Toten um ein Opfer von einem Gewaltverbrechen handelt.

js

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare