18-Jähriger steckt hinterm Heizkörper fest

Wilhelmsdorf - In eine verzwickte Situation hat sich ein 18-Jähriger in Mittelfranken gebracht: Er steckte mit einem Arm hinter einem Heizkörper fest und konnte sich selbst nicht mehr befreien.

Wie er in die missliche Lage gekommen war, wollte der 18-jährige Mann nicht erklären. Jedenfalls war es ihm gelungen - mit dem rechten Arm hinter dem Heizkörper im Wohnzimmer - mit der freien Hand die Polizei anzurufen.

Die Beamten gelangten durch den Hintereingang ins Haus. Den Mann bekamen sie aber erst frei, nachdem sie den Heizkörper abmontiert hatten. Da er seinen Arm nicht mehr bewegen konnte, wurde er vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei in Nürnberg am Montag über den Vorfall vom Samstag berichtete.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab

Kommentare