Mann leblos aufgefunden

Unglück bei Wartungsarbeiten: 34-Jähriger prallt auf Stahlträger und stirbt

Er stürzte wohl aus großer Höhe: Ein 34-jähriger Arbeiter ist bei Wartungsarbeiten an einem Hochspannungsmast tödlich verunglückt.

Winterrieden - Zuvor war der Mann am Freitag bei Winterrieden (Landkreis Unterallgäu) mit mechanischen Arbeiten an dem Mast beschäftigt, wie die Polizei mitteilte. Ein Kollege fand ihn leblos in einem Sicherungsseil hängend. Der Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des Arbeiters feststellen. 

Erste Ermittlungen ergaben, dass der 34-Jährige aus großer Höhe auf einen Stahlträger fiel. Sobald es Neuigkeiten gibt, informieren wir Sie natürlich darüber.

Auch interessant: Abiturient übergibt sich im Streifenwagen - und überrascht die Polizei

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Sven Hoppe (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger verbrennt nach Unfall in eigenem Auto
Den Rettungskräften muss sich sich ein grausames Bild geboten haben: In der Nähe von Biburg im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein 19-Jähriger in seinem Auto …
19-Jähriger verbrennt nach Unfall in eigenem Auto
Jemand wirft Spaydose in Lagerfeuer - Jugendtreff nimmt verheerendes Ende
Ein Jugendtreff in Bayern an einem Lagerfeuer hat ein schreckliches Ende genommen. Jemand hatte eine Spraydose ins Feuer geworfen.
Jemand wirft Spaydose in Lagerfeuer - Jugendtreff nimmt verheerendes Ende
Notsituation: Frau in den Geburtswehen steht im Stau - doch dann passiert etwas Wunderbares
Absolute Horrorvorstellung: In Bamberg stand eine hochschwangere Frau in den Wehen auf dem Weg ins Krankenhaus im Stau - noch bevor das Kind im Auto geboren wurde, hatte …
Notsituation: Frau in den Geburtswehen steht im Stau - doch dann passiert etwas Wunderbares
Wetter in Bayern: Erster Schnee in München - wo er in Bayern liegen bleibt
In Bayern kam es in der Nacht zum Samstag wegen glatter Straßen zu zahlreichen Unfällen. Am Sonntagabend fällt der erste Schnee in München. Der Deutsche Wetterdienst …
Wetter in Bayern: Erster Schnee in München - wo er in Bayern liegen bleibt

Kommentare