+
Stürmischer Wind und dann Schnee bis ins Flachland!

Start in den Dezember

75 Zentimeter Schnee? Jetzt wird es richtig winterlich - und stürmisch

Es wird Winter! Pünktlich zum Dezember sinken die Temperaturen, und die Wetterexperten warnen vor Schnee. 

München - Am Montag spitzt in Bayern vereinzelt die Sonne hinter Wolken am Himmel hervor. Doch der Deutsche Wetterdienst warnt vor knackigen Sturmböen gerade in den Bergen. Oberhalb von 1500 Metern ist demnach mit Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) aus westlicher Richtung zu rechnen. In exponierten Lagen muss sogar mit schweren Sturmböen bis 100 km/h (28m/s, 55kn, Bft 10) gerechnet werden, warnt der Deutsche Wetterdienst.

Die Wetteraussichten zur Wochenmitte werden Wintersportler und Weihnachtsmarktromantiker zu schätzen wissen.  

Dann schüttelt Frau Holle nämlich über Bayern ihre Betten aus. Am Mittwoch ist im Bergland mit Neuschnee und Glätte zu rechnen. Im Berchtesgadener Land ist in der Nacht auf Donnerstag Schneefall sogar bis 10 Zentimeter zu rechnen. Aber, das ist erst der Anfang, bis Sonntag bleibt es laut den Aussagen der Wetterexperten frühwinterlich. Ob wirklich bis zu 75 Zentimeter Schnee fallen, wie einige Medien berichten, wird sich zeigen.

Vorhersage für Mittwoch (29.Nov.2017) wetteronline.de

Jedenfalls werden Flocken am Donnerstag bis 200 Meter durch die Luft wirbeln. Autofahrer müssen mit Straßenglätte rechnen.

Am Freitag gibt es hauptsächlich tagsüber einzelne Schauer, oberhalb 300 Meter durchweg als Schnee, sonst teilweise als Schneeregen. Vor allem nachts bei verbreitetem Frost Glättegefahr.

Bis Sonntag (3. Dezember) ist es weiterhin frühwinterlich mit gelegentlichem leichten Schneefall und verbreitetem Nachtfrost.

Winterdienst im Allgäu.

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
Schon am Montagabend zogen mehrere größere Gewitter über Bayern. Nun, zum Dienstagabend hin, wird die Lage wieder ähnlich brenzlich. Der Deutsche Wertterdienst warnt.
Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Die Polizei hat in einer Lagerhalle nahe Augsburg einen grausigen Fund gemacht: Sie fanden zehn stark abgemagerte und verletzte Hunde - einer der Hunde war bereits tot. …
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Zwei junge Männer im Alter von 16 und 19 Jahren sollen zahlreiche große Steine und Holzpaletten auf fahrende Autos, Lastwagen und einen Zug geworfen haben. Ein Beifahrer …
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld
Diebesfahrt mit schwerem Gerät: Ein Unbekannter hat im unterfränkischen Geldersheim (Landkreis Schweinfurt) ein Weizenfeld abgeerntet.
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.