Winzer gesteht Brudermord vor Gericht

Würzburg - Überraschende Wende im Mordprozess gegen einen Winzer: Der 54-Jährige hat gestanden, seinen Bruder getötet zu haben. Offenbar gab es jahrzehntelange Zwistigkeiten.

Er habe ihn erschlagen und die Leiche anschließend in einem Weintank versteckt, ließ der Mann aus Dettelbach (Landkreis Kitzingen) von seinem Anwalt vorlesen. Sein Bruder habe ihn an dem Tag verhöhnt und ausgelacht, da sei ihm „der Kragen geplatzt“. Die Leiche habe er jedoch nicht versteckt, um die Tat zu vertuschen. Die Geschwister sollen seit mehr als 30 Jahren Probleme miteinander gehabt haben.

Das 58 Jahre alte Opfer war Ende Januar 2011 zunächst als vermisst gemeldet worden. Wenig später fand die Polizei im Wohnhaus des Mannes Spuren, die auf ein Gewaltverbrechen hindeuteten und kurz darauf auch die Leiche in einem Weißweintank auf dem Hof des Angeklagten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Aus dem Vermögen der katholischen Diözese Eichstätt fließen Millionen in ungesicherte Darlehen nach Amerika. Was tun? Die katholische Kirche will Umdenken.
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive

Kommentare