+
Der Umriss zeigt, an welcher Stelle der Amokläufer von Winnenden, Tim K., gestorben ist.

Gruppe aus Winnenden am Tag des Amoklaufs in Ansbach

"Wir bringen den Tod nach Ansbach"

Ansbach - Ausgerechnet eine Besucher-Gruppe aus dem baden-württembergischen Winnenden hat sich zum Zeitpunkt des Ansbacher Amoklaufs in der Stadt aufgehalten.

Zum Thema:

Amokläufer über Haftbefehl informiert

Nach dem Amoklauf hat der Unterricht wieder begonnen

Amokläufer hatte “Hass auf die ganze Menschheit„

Amokläufer von Ansbach aus dem Koma erwacht

Amokläufer von Ansbach war ein “ganz normales Kind„

Georg R.: In den Kalender schrieb er „Apocalypse today“

Die Ausflügler hätten gerade die Altstadt besichtigt, als sie von dem Überfall auf das Gymnasium Carolinum erfuhren, wie am Freitag eine Mitarbeiterin des Amtes für Kultur und Touristik berichtete. Sie bestätigte damit einen Bericht des Bayerischen Fernsehens vom Donnerstagabend. Sie seien entsetzt gewesen und hätten erklärt: "Wir bringen den Tod nach Ansbach."

Bei einem Amoklauf an einer Realschule in Winnenden hatte im März ein 17-Jähriger 15 Menschen und sich selbst erschossen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare