+
So frostig wird es in Bayern wohl nicht werden. Vereinzelt können aber Schneeflocken fallen.

Wetter in Bayern

Es wird kalt: Null Grad Celsius und Schnee zum Wochenstart

München - Am Montag heißt es: Warm einpacken, denn es wird wieder eisig kalt. Bei Temperaturen zwischen null und sechs Grad fallen um München auch ein paar Schneeflocken.

Zum Wochenbeginn soll es in Bayern wieder kälter werden. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in München werden sich die Höchsttemperaturen im gesamten Freistaat bis Freitag zwischen null und sechs Grad bewegen. Nur am Montag kann es an der Donau und in Niederbayern noch ein bisschen wärmer werden. Dazu gibt es die komplette Woche über Wolken mit vereinzeltem Regen oder Schneeregen. Tagsüber konzentriert sich der Schneefall auf die Gebirgsregionen, die höher als 600 bis 800 Meter liegen. Nachts liegen die Werte zwischen null und minus fünf Grad. Dann können auch südlich von München mal einige Flocken fallen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
In Günzburg wurde auf einem Parkplatz eine Leiche gefunden. Wie die Polizei herausfand, verstarb der Mann jedoch nicht am Fundort, sondern zuvor in seiner Wohnung. 
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
Razzia in Augsburg abgeschlossen: Terrorverdacht gegen drei Männer
In Augsburg durchsucht die Polizei seit Donnerstagmorgen 13 Wohnungen. Grund dafür ist der Terrorverdacht gegen drei Männer.
Razzia in Augsburg abgeschlossen: Terrorverdacht gegen drei Männer
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - Polizei sucht sechsten Täter
Bereits fünf mutmaßliche Täter wurden nach dem vorgetäuschten Raubüberfall festgenommen. Jetzt wird ein sechster Verdächtiger mit internationalen Haftbefehl gesucht.
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - Polizei sucht sechsten Täter
Frachter steckt in Fluss fest - Donau vorübergehend gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau vorübergehend gesperrt

Kommentare