Endlich wieder Sommer!

So wird das Wetter bis zum Wochenende

Offenbach - Sommer, Sonne, Hitze - die Hundstage sind da. Pünktlich zum Beginn der traditionell heißen Zeit kletterten am Montag die Temperaturen überall in Deutschland.

Hoch “Xerxes“ treibt sie weiter in die Höhe - am Mittwoch und Donnerstag sollen sie zwischen 26 Grad an den Küsten und 33 Grad an Rhein, Main oder Neiße liegen. Auch am Freitag werde es noch einmal über 30 Grad heiß, sagte Meteorologe Stefan Külzer vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach voraus.

Aber dann schwächelt “Xerxes“, und am Samstag ziehen von Westen wieder Regenwolken auf. “Am Sonntag herrscht überall in Deutschland wieder Schmuddelwetter“, sagte Külzer. Das errechneten alle Computermodelle. Der Wetterwechsel könne sich höchstens noch um einen Tag nach hinten verschieben. Dass er kommt, stehe außer Zweifel: “Da würde ich drauf wetten“, sagte Külzer.

Nach althergebrachter Regel fallen in die Wochen zwischen dem 23. Juli und 23. August die meisten heißen Tage innerhalb eines Jahres in Mitteleuropa. Benannt sind die Hundstage nach dem Sternbild Großer Hund.

Auch in den Nächten wird es deutlich wärmer. In der Nacht zum Mittwoch sind die Temperaturen überall zweistellig, die Nacht zum Freitag könnte mit Mindestwerten um 20 Grad mancherorts zur Tropennacht werden.

Das aktuelle Wetter

In der Nacht zum Montag hatten vielerorts einstellige Werte geherrscht. Der Wetterdienst Meteomedia registrierte in Bayern und Sachsen sogar leichten Frost. Wärmster Ort war in der Nacht zum Montag die Nordseeinsel Helgoland mit 17 Grad - nach den Worten von DWD-Meteorologen nicht überraschend, denn das entspreche der Temperatur des Nordseewassers.

Hier geht's zum Biergartenführer der tz

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare