+
Ein gewaltiger Bergsturz vor 3750 Jahren hat die Gegend nördlich der Zugspitze nachhaltig verändert.

Deutschland höchster Berg

Die Zugspitze war früher höher - das ist der Grund

  • schließen

Erstaunlich: Deutschland höchster Berg, die Zugspitze, war früher sogar noch ein wenig höher - bis ein Ereignis auch die Handelswege in der Gegend veränderte.

Grainau – Ein gewaltiger Bergsturz vor 3750 Jahren hat die Gegend nördlich der Zugspitze nachhaltig verändert. Wahrscheinlich war Deutschlands höchster Berg (2962 Meter) früher noch höher, ehe die Felsen abbrachen. Das haben Geologen des Landesamts für Umwelt herausgefunden, die den geologischen Untergrund für die Erstellung neuer Karten untersucht haben. Durch die Lawine sei in der Bronzezeit damals beinahe die wichtigste Fernhandelsroute ins österreichische Inntal verschüttet worden, berichtete der Leiter des Geologischen Dienstes beim LfU, Roland Eichhorn, bei der Übergabe der Karten in Garmisch-Partenkirchen.

Ungefähr um 1730 vor Christus brachen an der Nordflanke gewaltige Gesteinsmassen ab. Es sei „relativ wahrscheinlich“, dass die Zugspitze früher höher gewesen sei, ehe die 200 Millionen Kubikmeter Gestein Richtung Tal rasten – wie hoch, dazu gibt es keine Einschätzung. Der damals schon vorhandene Eibsee sei von der Gesteinslawine förmlich überrollt worden. Felsbrocken zum Teil von der Größe eines Einfamilienhauses rollten rund 100 Meter den gegenüberliegenden Hang wieder hinauf. Die Gegend ist seitdem von Felstrümmern durchsetzt. Im Eibsee entstanden Inseln und Untiefen, die auch heute noch existieren. „Aufgrund der Klimaerwärmung nimmt die Gefahr von Georisiken zwar zu“, erklärte Eichhorn. „Aber ein Bergsturz solchen Ausmaßes ist in den bayerischen Alpen glücklicherweise derzeit nicht absehbar.“  

Lesen Sie zudem: Zugspitzbahn ohne Strom: Fahrgäste mussten in Gondel ausharren - Grund ist jetzt klar

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SEK-Einsatz in Ankerzentrum: Polizei ermittelt gegen Bewohner wegen versuchter Tötung
Am frühen Dienstagmorgen kam es im Ankerzentrum in Bamberg zu einem großen Polizeieinsatz. Bewohner hatten Mitarbeiter und Polizisten angegriffen. Die Polizei ermittelt …
SEK-Einsatz in Ankerzentrum: Polizei ermittelt gegen Bewohner wegen versuchter Tötung
Mordfall Peggy: Haftbefehl wegen Mordes gegen 41-Jährigen erlassen
Jahrelang suchten die Behörden nach dem wirklichen Mörder von Peggy Knobloch (†9). Nun hat es eine Festnahme gegeben. Auch Haftbefehl wurde inzwischen gegen einen …
Mordfall Peggy: Haftbefehl wegen Mordes gegen 41-Jährigen erlassen
Oft sind Senioren die Opfer: Organisierte Banden erbeuten Millionen
Durch organisierte Kriminalität ist in Bayern 2017 ein Schaden von 308 Millionen Euro entstanden. Die meisten Fälle verzeichnet das Landeskriminalamt im Bereich der …
Oft sind Senioren die Opfer: Organisierte Banden erbeuten Millionen
Paketbote blockiert Einbahnstraße: Autofahrer beschweren sich - und ernten kuriose Reaktion
Ein Paketfahrer hat in Kempten andere Autofahrer beleidigt. Zuvor war er aufgefordert worden, seinen Wagen zu bewegen.
Paketbote blockiert Einbahnstraße: Autofahrer beschweren sich - und ernten kuriose Reaktion

Kommentare