Nach Obduktion

Witwe aus Kempten mit Messer erstochen

Kempten - Nach dem Mord an einer 63-jährigen Witwe in Kempten hat die Polizei noch keine Spur vom Täter. Nach Angaben vom Montag wird im Umfeld der Toten jede Person überprüft.

Die Obduktion der Leiche hat ergeben, dass die Frau durch mehrere Messerstiche in den Rumpf getötet wurde. „Die Verletzungen waren so schwerwiegend, dass sie innerhalb weniger Momente verstarb“, sagte ein Polizeisprecher.

Die 63-Jährige war am Samstag tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Die Polizei war alarmiert worden, weil die allein lebende Frau nicht erreichbar war. Zum Motiv gibt es noch keine Erkenntnisse. Die Ermittlungen hätten ergeben, dass der Täter ohne Gewaltanwendung in die Wohnung gelangt ist. Ob deshalb davon auszugehen ist, dass sich Täter und Opfer kannten, ließ die Polizei offen. „Wir ermitteln in alle Richtungen.“

Zur Bearbeitung des Falls hat die Kripo die Ermittlungsgruppe „Parterre“ eingerichtet. Etwa 30 Beamte suchten mit Polizeihunden die Umgebung des Mehrfamilienhauses ab, in dem die Frau lebte. Dabei wurden mehrere Gegenstände sichergestellt, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten. Ob auch die Tatwaffe dabei war, war zunächst unklar. Die Untersuchung der Gegenstände und die Auswertung der rund 150 am Tatort gesicherten Spuren werde mehrere Tage dauern, teilte die Polizei mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
Als „einen nicht unbegabten Schauspieler“ beschreibt Staatsanwalt Held den angeklagten Reichsbürger Wolfang P. Er fordert dessen lebenslange Haft wegen Mordes.
Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Vor zwei Monaten ist eine 35-Jährige in Memmingen verschwunden. Die Frau ist vermutlich Opfer eines Verbrechens geworden. Die Polizei sucht nach Zeugen.
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Als er am Mittwoch einen Spaziergang machte, rutschte der 78-jährige Senior am Flussufer ab und konnte sich nicht befreien. Erst einige Zeit später wurde er gefunden - …
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares
Wegen eines lauten Streits riefen Nachbarn eines niederbayerischen Paares die Polizei. Während die Beamten schlichteten, wurden sie auf den Wäscheständer in der Wohnung …
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares

Kommentare