Lebensgefahr! Heute Abend nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Lebensgefahr! Heute Abend nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Wohnbaracke für Arbeiter niedergebrannt

Riedenburg - Eine Wohnbaracke für Arbeiter ist auf einem Firmengeländer in Riedenburg (Landkreis Kelheim) vollständig abgebrannt. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt.

Drei Mitarbeiter und eine Studentin, die zu Besuch war, hielten sich am späten Dienstagabend in der Holzbaracke auf, teilte die Polizei mit. Die drei Männer im Alter von 30, 37 und 47 Jahren schliefen schon. Als die 25 Jahre alte Studentin in die Küche ging, schlugen ihr Flammen entgegen. Sie weckte die Männer. Alle vier konnten sich in Sicherheit bringen, erlitten aber eine leichte Rauchvergiftung. Wenige Augenblicke später brannte die Baracke bereits lichterloh. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 50.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizist rettet Mann aus dem Main
Der Polizist reagierte auf die Hilferufe des Rentners und sprang samt Uniform in den Main, um den 96 Jahre alten Mann aus dem Fluss zu retten. 
Polizist rettet Mann aus dem Main
Lebensgefahr! Heute Abend nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
Sich an der Isar aufzuhalten, ist am Wochenende gleich doppelt gefährlich. Ein besonderes Ereignis und starke Regenfälle könnten zusammenfallen. Zudem gibt es eine …
Lebensgefahr! Heute Abend nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 
Der verdächtige Fund stellte sich als funktionsfähige Minenzünder aus dem Zweiten Weltkrieg heraus. Die Polizei sicherte die Zünder und entschärfte sie. 
Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 
Illegale Urlaubsmitbringsel - Unglaublicher Fund
Einen unglaublichen Fund machte der Rosenheimer Zoll bei einer Fahrzeugkontrolle. Das Urlaubsmitbringsel wurde angeblich an einem Kiosk erworben. 
Illegale Urlaubsmitbringsel - Unglaublicher Fund

Kommentare