Bewohner gerettet

Wohnhaus brennt: 250.000 Euro Schaden

Oberlauter/Lautertal - Bei einem Wohnhausbrand im oberfränkischen Oberlauter (Landkreis Coburg) ist ein Schaden von rund 250 000 Euro entstanden.

Nach Polizeiangaben konnten die beiden Bewohner, ein 68-Jähriger und eine 59-Jährige, rechtzeitig aus dem Gebäude gerettet werden - sie wurden wegen Verdachtes einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Das Wohnhaus brannte in der Nacht zum Samstag vollständig aus. Trotz starken Funkenflugs und bis zu 50 Meter hohen Flammen waren benachbarte Häuser nicht betroffen. Die Brandursache war zunächst unbekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Amtliche Warnung vor Sturmböen für München und Oberbayern
Aktuell herrscht eine amtliche Warnung vor Sturmböen. Die Gründe und wie das Wetter in Bayern in den kommenden Tagen wird, lesen Sie im News-Ticker.
Amtliche Warnung vor Sturmböen für München und Oberbayern
Sexueller Missbrauch in Augsburger Grundschule - Verdächtiger festgenommen
Einem 21-Jährigen wird vorgeworfen, ein 9-jähriges Mädchen auf der Toilette einer Grundschule in Augsburg sexuell missbraucht zu haben. Ein Lehrer konnte ihn …
Sexueller Missbrauch in Augsburger Grundschule - Verdächtiger festgenommen
Mini-Riesenrad kracht zusammen - Acht Kinder verletzt
Acht Kinder mussten nach einem Unfall mit einem Mini-Riesenrad im oberpfälzischen Tirschenreuth in eine Klinik geflogen werden. Laut Polizei hatte das Fahrgeschäft keine …
Mini-Riesenrad kracht zusammen - Acht Kinder verletzt
Eine Bluttat in besten Kreisen: Eliteschüler tötet eigene Mutter - Jetzt steht er vor Gericht
Uli W. hat eingeräumt, seine Mutter Ute (53) umgebracht zu haben. Das Motiv der Tat bleibt weiter rätselhaft. Jetzt muss er sich vor Gericht verantworten.
Eine Bluttat in besten Kreisen: Eliteschüler tötet eigene Mutter - Jetzt steht er vor Gericht

Kommentare