Bewohner gerettet

Wohnhaus brennt: 250.000 Euro Schaden

Oberlauter/Lautertal - Bei einem Wohnhausbrand im oberfränkischen Oberlauter (Landkreis Coburg) ist ein Schaden von rund 250 000 Euro entstanden.

Nach Polizeiangaben konnten die beiden Bewohner, ein 68-Jähriger und eine 59-Jährige, rechtzeitig aus dem Gebäude gerettet werden - sie wurden wegen Verdachtes einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Das Wohnhaus brannte in der Nacht zum Samstag vollständig aus. Trotz starken Funkenflugs und bis zu 50 Meter hohen Flammen waren benachbarte Häuser nicht betroffen. Die Brandursache war zunächst unbekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Polizei findet unglaubliche Waffe bei Kontrolle auf A9 - Haftstrafe droht
In einem Auto auf der A9 im Norden Bayerns fand sich eine schockierend gefährliche Waffe. Für zwei Burschen könnte der Fall übel ausgehen.
Polizei findet unglaubliche Waffe bei Kontrolle auf A9 - Haftstrafe droht
Wetter in Bayern: Extreme Kälte - Amtliche Warnung für zahlreiche Landkreise
Wetter in Bayern: Nach dem Schnee-Chaos könnte es in den nächsten Tagen neue Probleme geben. Dauerfrost ist vorhergesagt. Es gibt eine amtliche Warnung.
Wetter in Bayern: Extreme Kälte - Amtliche Warnung für zahlreiche Landkreise
Mann findet diese Karte in Würzburg – und geht sofort zur Polizei 
Ein junger Mann hat in Würzburg eine Karte gefunden. Als er den Inhalt entdeckte, machte er sich sofort auf den Weg zur Polizei.
Mann findet diese Karte in Würzburg – und geht sofort zur Polizei 
SEK-Einsatz an Klinik in Deggendorf: Geiselnahme - Täter überwältigt
Polizei-Großeinsatz an einer Klinik in Deggendorf: Dort ist es am Freitag zu einer Geiselnahme gekommen. Wir berichten im Newsticker.
SEK-Einsatz an Klinik in Deggendorf: Geiselnahme - Täter überwältigt

Kommentare