Bewohner gerettet

Wohnhaus brennt: 250.000 Euro Schaden

Oberlauter/Lautertal - Bei einem Wohnhausbrand im oberfränkischen Oberlauter (Landkreis Coburg) ist ein Schaden von rund 250 000 Euro entstanden.

Nach Polizeiangaben konnten die beiden Bewohner, ein 68-Jähriger und eine 59-Jährige, rechtzeitig aus dem Gebäude gerettet werden - sie wurden wegen Verdachtes einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Das Wohnhaus brannte in der Nacht zum Samstag vollständig aus. Trotz starken Funkenflugs und bis zu 50 Meter hohen Flammen waren benachbarte Häuser nicht betroffen. Die Brandursache war zunächst unbekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare